Artikel vom Freitag, 29. Dezember 2017

Wenn Leipziger träumen: Mark Gärtner, Sächsischer Flüchtlingsrat „In Leipzig gibt es Politik. In Sachsen keine Selbstverständlichkeit“

"Leipzig ist eine aktive Stadt, in der Probleme nicht totgeschwiegen werden." Mark Gärtner, SFR. Foto: L-IZ.de

Für alle LeserLeipzig ist die der drei großen Städte in Sachsen, in der der Sächsische Flüchtlingsrat e.V. kein Büro hat. Was bedauernswert ist. Man könnte meinen, wir erfahren gar nichts aus der größten Stadt des Bundeslands. Ist aber nicht so. Weil es wahnsinnig viele Geflüchtete wie Unterstützer*innen gibt, die aktiv sind, beraten und protestieren. Luan Zejneli und seine Mitschüler*innen haben in diesem Jahr mit einer Petition für Luans Bleiberecht gesorgt. Die Geflüchtetenselbstorganisation Zendegi und das Aktionsnetzwerk Protest LEJ haben im Juni und Oktober gegen Abschiebungen protestiert. Weiterlesen

Wenn Leipziger träumen: Stefanie Rötz „Leipzig gesünder und fitter machen“

"Sei mutig" Stefanie Rötz Foto: Privat

Für alle LeserSei mutig! Und wenn du es nicht bist, tue so als ob. Wir alle sollten stets den Mut haben, wir selbst zu sein und für unsere Träume zu kämpfen. Die große Herausforderung im Leben liegt darin, die Grenzen in einem selbst zu überwinden und so weit zu gehen, wie man es sich selber nie hätte erträumen können! Es ändert sich nichts, bis man sich selbst ändert. Und plötzlich ändert sich alles. Weiterlesen

Jahresrückschau in Bildern

Momente 2017: Judoclub Leipzig stand knapp vor der Sensation

Foto: Jan Kaefer

Für alle Leser Jede Menge Emotionen schwappten am 4. November beim Final-4 um die Deutsche Judo-Meisterschaft über die Tatami. Die Judoka des JC Leipzig hatten es in diese Endrunde geschafft und durften das Turnier in der heimischen Arena austragen. Die Gastgeber galten als Außenseiter, was sie aber mit großem Kampfgeist wettmachten. Nur hauchdünn verpassten sie das Finale, holten gegen Esslingen ein 7:7 und wurden nur durch die schlechtere Unterwertung (58:64) gestoppt. Weiterlesen

Wenn Leipziger träumen: Tilly Domian „Heimat? Ein Gefühl … Wenn ich Irland besuche, fühlt es sich an wie nach Hause kommen“

Eine Leipzigerin auf Reisen von einer Heimat zur nächsten. Foto: Tilly Domian

Für alle LeserIch war überrascht, als ich eine Anfrage der L-IZ in meinem Postfach fand. Zum Thema Leipziger Träumer. Ob ich etwas dazu schreiben könnte. Wie kommen die auf mich? Ich bin doch ganz normal, unauffällig, was hab ich schon dazu zu sagen? Erst Recht wenn es um die Stadt geht in der ich lebe. Zugegeben sehr gern und schon seit ich auf der Welt bin. Habe bislang auch erst einmal damit geliebäugelt hier wegzuziehen. Obwohl … ich tu es gerade wieder. Weiterlesen

Polizeibericht, 29. Dezember: Beraubte gesucht, Böllerknallerei führt zu Hörsturz, Zigarettenautomaten gesprengt

Foto: L-IZ.de

Bereits am Montag, den 11. Dezember 2017, ereignete sich ein Raub im Bereich des Hauptbahnhofes/Schwanenteich, zu dem die Polizei nun händeringend nach der beraubten jungen Frau sucht +++ In einem Park an der Georg-Schwarz-Straße kamen gestern Nachmittag mehrere Jugendliche auf die verwerfliche Idee, zwei Mädchen mit Böllern zu bewerfen +++ Mit einem Böller wurde heute Nacht ein Zigarettenautomat in der Engertstraße gesprengt. Weiterlesen

Rechtsextremismus

Naziangriff in Connewitz: Erste Anklagen am Amtsgericht erhoben

Foto: L-IZ.de

Für alle LeserDie Staatsanwaltschaft hat im Zusammenhang mit dem Naziangriff am 11. Januar 2016 erste Anklagen am Amtsgericht erhoben. Dies geht aus den Antworten von Justizminister Sebastian Gemkow (CDU) auf eine Kleine Anfrage der Abgeordneten Juliane Nagel (Linke) hervor. Die allermeisten der mittlerweile 216 Verfahren sind noch nicht abgeschlossen. Weiterlesen

Überschuldung als Folge auseinanderdriftender Löhne

Schuldenprobleme wachsen gerade in der Mittelschicht und auch in Leipzig ändert der Wirtschaftsaufschwung gar nichts

Grafik: Creditreform

Für alle LeserDie regionalen Ergebnisse wird es zwar erst im Januar geben, teilte Creditreform im November mit, als man den neuen Schuldneratlas für die Bundesrepublik veröffentlichte. Aber aus den auf Bundes- und Länderebene ermittelten Schuldenquoten wird sichtbar, wie groß die Probleme der Bürger sind, ihr Leben zu finanzieren. Mit einer Überschuldung durch zu viel Konsum hat das meistens wenig zu tun. Und auch wenn die Regionalergebnisse noch ausstehen, wird sichtbar: Wirklich entspannt hat sich die Lage 2017 auch in Leipzig nicht. Weiterlesen

Jahresrückschau in Bildern

Momente 2017: Leipzig Hawks verpassen die Playoffs nur knapp

Foto: Jan Kaefer

Für alle Leser Der American Football-Verein "Leipzig Hawks" wächst weiter. Erst 2015 ins Leben gerufen, starteten die Leipziger zunächst mit einem U19-Team ins Wettkampfgeschehen. Ein Spieljahr später gesellte sich eine U17-Jugend sowie ein Männerteam hinzu. Das Foto zeigt eine Spielszene der Hawks-Männer gegen die Halle-Falken (13.08.2017). Nach sechs Siegen in Folge steuerte Leipzig direkt die Playoffs an, doch Niederlagen gegen Halle und Chemnitz ließen diesen Traum noch platzen. Weiterlesen

Wildtier, Haustier, Mensch

NABU-Diskussionsabend über das Verhältnis von Menschen und Tieren

Viele Menschen haben heute den Kontakt zur Natur verloren. Sie wollen zwar den Wildtieren, die ihnen am Herzen liegen, helfen, doch aus Unkenntnis führt das oft zu Problemen für die Tiere, denen man eigentlich helfen will. Nutrias werden mit Küchenabfällen gefüttert, Vögel mit verschimmeltem Brot, Eichhörnchen mit Keksen, Waschbären mit Wurst – diese Liste könnte man beliebig fortsetzen. Wildtiere werden aus einer menschlichen Perspektive betrachtet, man nimmt an, dass sie ohne menschliche Hilfe nicht überleben können. Weiterlesen

Rechtspopulismus als Ergebnis radikaler Sozialreformen

Ein FES-Papier erzählt den Sozialdemokraten, was für einen Bock sie 2005 geschossen haben

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEs ist ja nicht so, dass nur die L-IZ sich den Kopf darüber zerbricht, warum das Land (und eigentlich ganz Europa) abzudriften droht in Lethargie und Populismus. Jetzt hat selbst die SPD-nahe Friedrich-Ebert-Stiftung ein Papier vorgelegt, das recht trocken beschreibt, woher die Ängste kommen, die hinter den minderheitsfeindlichen Tendenzen der Rechtspopulisten stecken. Und ein SPD-Kanzler hat eine gewaltige Aktie daran. Aber er nicht allein. Weiterlesen

Klare Antwort auf eine Anfrage des (Ex-NPD) Stadtrats Enrico Böhm

Auch ein OBM darf bei Protesten gegen LEGIDA Gesicht und Haltung zeigen

Foto: Alexander Böhm

Für alle LeserDass der Leipziger Stadtrat Enrico Böhm (Ex-NPD) mit dem verstehenden Lesen manchmal ein paar kleine Probleme hat, hat er mit einer etwas dubiosen Stadtratsanfrage am 23. November demonstriert. Er wollte Oberbürgermeister Burkhard Jung regelrecht vorführen, als er meinte, ihm mit einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts eine Verletzung seiner Neutralitätspflicht unterstellen zu können – weil der OBM immer wieder Gegenproteste gegen LEGIDA unterstützt hat. Weiterlesen

Und was passiert jetzt? – Teil 54

Mamma Mias Hexenküche

Grafik: L-IZ

LeserclubWo Kollege S. glaubte, in einer Chandlerschen Ganovenklamotte gelandet zu sein, wurde Herr L. das Gefühl nicht los, in einer Teufelskomödie gelandet zu sein, in der sich alles in irren Kreisen auf den großen Hexensabbat zubewegte. Auch wenn er bei Don Leone nie so recht wusste, welche Rolle der spielte – die des Magiers oder die des ausgebufften Wohnungsverwalters. Aber was war dann Mamma Mias Hexenküche? Weiterlesen