23.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 19. Juli 2016

Insolvenzverfahren Unister Holding GmbH: Verwalter Flöther schließt Probleme bei Tochterfirmen nicht aus

Von „Pleite“ spricht es sich entgegen der Realität immer schnell, wenn es in Deutschland um Insolvenzverfahren geht. So auch der MDR, welcher am heutigen Tage ein Interview mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter der Unister Holding GmbH, Rechtsanwalt Lucas Flöther, führte und 20:15 Uhr ausstrahlte. Seit gerade einmal einem Tag prüft der vom Gericht am Montag, 18. Juli 2016 bestellte Insolvenzverwalter die Unterlagen der Holding. Und kommt er auf die naheliegende Möglichkeit des Dominoeffektes, welcher sich schlicht aus der Struktur des gesamten Unternehmens bis hin zu den Betreibern von „fluege.de“ und „ab-in-den-urlaub.de“ ergibt.

Internationale Jugendbegegnung vom 24. bis 31. Juli in Leipzig

Die Kinder- und JugendKulturWerkstatt JOJO organisiert auch in diesem Jahr wieder eine internationale Jugendbegung mit Jugendlichen aus Israel. Das Projekt findet vom 24.07. bis 31.07.16 zum Thema „Zivilcourage – Geschichte & Gegenwart. Wo stehe ich?“ statt.

Hauptsache Action: Der neue Star-Trek-Film entpuppt sich als flacher Sommerblockbuster

Am Donnerstag startet der dritte Teil des jüngsten Star-Trek-Franchise in den Kinos. Für Trekkies ein Pflichttermin, doch viele der eingefleischten Fans werden enttäuscht sein. Denn „Star Trek Beyond“ lässt den tiefgründigen Geist des Originals allenfalls erahnen.

Polizeibericht, 19. Juli: Kette geraubt, Verfolgt und belästigt, Drogenhändler erwischt

Ihrer Kette beraubt wurde gestern Nachmittag eine 64-jährige Frau in der Käthe-Kollwitz-Straße +++ In Delitzsch wurde gestern Abend ein 16-jähriges Mädchen verfolgt und belästigt – In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen +++ Erfolgreich waren gestern die Beamten der gemeinsamen Ermittlungsgruppe Bahnhof-Zentrum, die in der Parkanlage Schwanenteich einen Drogenhändler in flagranti erwischten.

Arbeitsagentur Leipzig am 25. Juli geschlossen

Die Agentur für Arbeit Leipzig ist am Montag, den 25. Juli 2016, für den Besucherverkehr ganztags geschlossen. Über die telefonischen Servicecenter (kostenlose Telefonnummer 0800 4 5555 00) bleibt die Arbeitsagentur auch am Schließtag unverändert von 08:00 bis 18:00 Uhr erreichbar. Ab 26. Juli 2016 ist die Arbeitsagentur Leipzig wieder regulär geöffnet.

DB Regio setzt zwischen Leipzig und Geithain modernisierte Fahrzeuge ein

Mit dem Betreiberwechsel auf der Linie RB 113 fährt seit 12. Juni zwischen Leipzig und Geithain die DB Regio Südost. Nun werden hier schrittweise vier modernisierte Dieseltriebwagen der Baureihe 641 eingesetzt. Das erste umgebaute Fahrzeug wurde heute während einer Fahrt von Geithain nach Leipzig von Vertretern der DB Regio offiziell vorgestellt. „Diese Züge sind eine komfortable Möglichkeit, um zwischen dem Leipziger Zentrum und der südöstlichen Region des Nahverkehrsraums Leipzig zu pendeln,“ sagt Oliver Mietzsch, Geschäftsführer des Zweckverbandes für den Nahverkehrsraum Leipzig.

Sachsen begrüßt zweites EU-Hilfspaket für die Milchbauern

Agrarstaatssekretär Herbert Wolff, hat die der EU-Agrarminister für weitere Liquiditätshilfen zur Stabilisierung der Lage der Milchbauern begrüßt. „Die Einigung zwischen der EU-Kommission und den Agrarministern der Mitgliedsstaaten für weitere finanzielle Hilfen ist eine gute Nachricht. Auch Sachsen hat sich dafür in Brüssel eingesetzt. Jetzt kommt es darauf an, dass die Mittel schnell und unbürokratisch bei den Betrieben ankommen“, so der Staatsekretär.

Nationaler Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige

Seit 1998 wird am 21. Juli bundesweit der Nationale Gedenktag für verstorbene Drogenabhängige begangen. In Leipzig wird in diesem Jahr ab 17 Uhr im Rosental, ehemaliger Blindenpark (Nähe Zooschaufenster), an Menschen, die an ihrer Drogenabhängigkeit bzw. den damit verbundenen Begleit- und Lebensumständen verstorben sind, gedacht. Pfarrerin Ulrike Franke hält die Ansprache. Den musikalischen Beitrag liefern Pia (Folkrock) und Hannes übern Zaun (acoustic punk).

Verkehrseinschränkungen rund um Global Space Odyssey 2016

Dem Ordnungsamt liegt für Samstag, 23. Juli, eine Versammlungsanmeldung unter dem Motto „Global Space Odyssey 2016 – Vielfältig. Bunt. Laut.“ Mit etwa 2.000 Teilnehmern vor. Für den Aufzug von 13 bis 19 Uhr ist folgende Route geplant: Kochstraße → Connewitzer Kreuz → Karl-Liebknecht-Straße → Kurt-Eisner-Straße → Semmelweisstraße → Riebeckstraße → Breite Straße → Wurzner Straße → Hermann-Liebmann-Straße → Eisenbahnstraße → Rosa-Luxemburg-Straße → Wintergartenstraße → Georgiring → Augustusplatz → Roßplatz → Martin-Luther-Ring → Karl-Tauchnitz-Straße → Friedrich-Ebert-Straße → Jahnallee → Marschnerstraße → Käthe-Kollwitz-Straße → Ferdinand-Lassalle-Straße.

Sachsen will Beratung gegen Extremismus stärken

„Sachsen wird seine Beratungsangebote gegen Extremismus und für Demokratie weiter stärken“, das sagte Innenminister Markus Ulbig heute am Rande eines Bund-Länder-Treffens zum Thema „Demokratie Leben!“ in Berlin.

Katholikentagskollekte kommt Flüchtlingsprojekt und Straßenkindern in Leipzig zugute

Mehr als 60.000 Euro sind bei den Großgottesdiensten des 100. Deutschen Katholikentags zusammengekommen. Die Gelder der Kollekten wurden nun an zwei in Leipzig engagierte Vereine überreicht: den Flüchtlingsrat Leipzig und den Straßenkinder e.V.

Auch dieses Jahr wurden wieder fünf Eisvogelbrutpaare im Floßgraben beobachtet

2015 war er auf fast allen Kanälen präsent. 2016 ist es ruhig geworden um den beliebten Eisvogel im Floßgraben. Das ihn auch das größte Tohuwabohu in dieser sensiblen Gewässerverbindung nicht vertreiben würde, war schon im September 2015 klar, als das Amt für Stadtgrün und Gewässer über das jüngste Eisvogel-Monitoring berichtete. Allein im Floßgraben hatten vier Paare gebrütet. Ein fünftes fiel wohl einem vierbeinigen Räuber zum Opfer. Und 2016?

Millionen-Mittel für Radwege werden vom Verkehrsministerium immer noch nur kleckerweise bewilligt

Irgendetwas stimmt da nicht: Der Freistaat Sachsen stellt jedes Jahr 8 Millionen Euro für den Radwegebau im Freistaat zur Verfügung - aber abgerufen werden nur ein paar hunderttausend Euro. Schon im Dezember hatte sich die verkehrspolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion im Landtag, Katja Meier, über die Kleckerzuteilung geärgert. Jetzt hat sie wieder nachgefragt. Und es kleckert immer noch.

Wie die Aushöhlung des Wohlfahrtstaates zur Erosion der politischen Grundlagen führt

Wie rettet man den Sozialstaat? Das war ja eigentlich die Frage hinter der Befragung, die die drei Politikwissenschaftler Roberto Heinrich, Sven Jochem und Nico A. Siegel im November 2015 veranlassten. Sie ließen 2.000 Bundesbürger durch TNS Emnid zur „Zukunft des Wohlfahrtsstaates“ befragen. Herausgekommen ist unter anderem auch die Bestätigung für einen viel angefeindeten Wirtschaftswissenschaftler.

Sicherstellung des künftigen Naturschutzgebietes sorgt für Kritik in Delitzsch und erste Freude beim NABU

Am Donnerstag, 14. Juli, reagierte die Stadt Delitzsch ziemlich empört darauf, dass Ulrich Fiedler, Leiter der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Nordsachsen, einfach Nägel mit Köpfen gemacht hat und die einstweilige Sicherstellung des beabsichtigten Naturschutzgebietes „Werbeliner See“ verordnet hat. Damit sind Investitionen am See erst einmal Riegel vorgeschoben.

Leipzig hat im Dezember 2015 die amtliche 560.000 geknackt

Jetzt sind die Zahlen offiziell. Nach langem Knobeln und Rechnen und Prüfen hat das Statistische Landesamt die offiziellen Bevölkerungszahlen für den Freistaat zum 31. Dezember 2015 veröffentlicht. Und für Leipzig war es der erwartete knappe Sprung über eine neue Marke: 560.472 Menschen lebten offiziell in der wachsenden Stadt an der Pleiße.

Aktuell auf LZ