Artikel vom Mittwoch, 12. August 2015

Lok vor dem Saisonstart

Offene Planstellen gibt es wohl keine mehr: Andrang beim Dauerkartenverkauf

Foto: Jan Kaefer

Der letzte Test vor dem Saisonstart gegen Rot-Weiß Erfurt II am Sonntag, 14 Uhr, hat dem Lok-Trainerteam Scholz und Hoppe noch einmal ein paar Impulse für die Trainingsarbeit mitgegeben. Ihre Aufstellungsidee hat der Auftritt in Meuselwitz nicht wirklich beeinträchtigt. Alle Stellen scheinen fest besetzt. Derweil hat der Verein seit der Lockerung des Geisterspiel-Urteils weitere 100 Dauerkarten verkauft. Auch 200 Geistertickets wanderten mittlerweile über die Fanshop-Ladentheke. Weiterlesen

Kommunalpolitik

Inhaftierter NPD-Stadtrat: Wer folgt auf Böhm?

Foto: L-IZ.de

Seit 2. August sitzt Enrico Böhm (32) in Untersuchungshaft. Der NPD-Stadtrat soll auf dem Weg zu einer Kundgebung gemeinsam mit Lebensgefährtin Annemarie K. (29) einen Radfahrer angegriffen und verletzt haben. Da gegen den vielfach vorbestraften Kommunalpolitiker drei weitere Verfahren anhängig sind (L-IZ.de berichtete), erscheint Böhms Haftentlassung in naher Zukunft unwahrscheinlich. L-IZ.de hat sich erkundigt, wer den 32-Jährigen im Stadtrat ersetzen könnte. Weiterlesen

Notunterkünfte in Leipzig

Leipzig nimmt weitere Flüchtlinge aus der Zeltstadt Dresden in der Ernst-Grube-Halle auf

Foto: Universität Leipzig

Die Landesdirektion Sachsen errichtet in Leipzig eine weitere Notunterkunft zur Erstaufnahme von Geflüchteten. Bis zu 500 Asylbewerber sollen ab Freitag in der Ernst-Grube-Halle der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität untergebracht werden. Bereits am Montag hatte eine Erstaufnahmeeinrichtung in der Friederikenstraße für bis zu 430 Geflüchtete den Betrieb aufgenommen. Weiterlesen

Neue Grüne-Ring-Schautafeln in Leipzig & Umland

Karten haben eine ungewöhnliche Faszination auf viele Menschen. Orientierung, Standortbestimmung, Fernweh, Neugier - es gibt viele Gründe darauf- oder hinein-zuschauen. Auch GPS-Geräte oder Apps konnten ihnen bisher nicht wirklich etwas anhaben. Bei Einheimischen und Gästen stehen sie nach wie vor hoch im Kurs, wenn es um Rad- und Wanderstrecken oder darum geht, mal die Perspektive zu wechseln und neue Strecken zu alten Zielen zu probieren. Weiterlesen

Kein Rückfall in europäische Kleinstaaterei

FDP: CDU-Forderung nach Wiedereinrichtung ständiger Grenzkontrollen ist Offenbarungseid und purer Aktionismus

Die sächsische CDU will ständige Grenzkontrollen an der deutschen Staatsgrenze wieder einführen, um dadurch Flüchtlinge an der Einreise zu hindern. Geplant ist nach den jüngsten Verlautbarungen, sowohl im unmittelbaren Grenzumfeld als auch im Grenzeinzugsbereich Kontrollstellen einzurichten. Weiterlesen

Leipziger Autorin Heike Geißler appelliert in einem Video an mehr Menschlichkeit gegenüber Flüchtlingen und zeigt wenig Gnade mit Pegida-Anhängern

Ein offenes Wort an Sächsinnen und Sachsen, an die lieben jedenfalls

Screenshot L-IZ.de

Warum nicht mal eine staatstragende Rede halten? So in Personalunion als Ministerpräsident und Innenminister? Kann ja nicht viel schiefgehen, sind solche Ansprachen trotz vieler Worte meist eher nichtssagend und verallgemeinernd. Man will ja niemandem weh tun. Anders die Leipziger Autorin Heike Geißler, die sich in einem Web-Video mal eben zur sächsischen Ministerpräsidentin und gleichzeitig zur Innenministerin ernennt. Hinter der scheinbar platten und irgendwie amüsanten Rede verbirgt sich jedoch der vielgerühmte Schalk im Nacken. Aber auch eine Wut gegenüber Intoleranz, Egoismus und niedrigen Instinkten wie Sozialneid, Fremdenfeindlichkeit und blindem Hass. Weiterlesen

StuRa zur Unterbringung von geflüchteten Menschen in der Ernst-Grube Halle

Der Student_innenRat der Universität Leipzig positioniert sich zur Unterbringung von geflüchteten Menschen in der Ernst-Grube Halle wie folgt: Die für alle Beteiligten überraschende Unterbringung von ursprünglich geplant 600 geflüchteten Menschen in der Ernst-Grube Halle offenbart die völlige Plan- und Konzeptlosigkeit des Sächsischen Innenministeriums bei Fragen der Asylpolitik. Wir möchten, dass sich die Universität Leipzig grundsätzlich dazu bereit erklärt, geflüchteten Menschen eine Unterbringung zu garantieren. Weiterlesen

Verdurstetes Kleinkind: Landgericht spricht zuständigen Sachbearbeiter des Jugendamts frei

Foto: Martin Schöler

Das Landgericht Leipzig hat am Mittwoch einen früheren Mitarbeiter des Jugendamts vom Vorwurf der fahrlässigen Tötung freigesprochen. Die Staatsanwaltschaft hatte Tino H. (42) eine Mitschuld am tragischen Tod des zweijährigen Kieron-Marcel vorgeworfen. Das Kleinkind war am 13. Juni 2012 in einer Gohliser Wohnung verdurstet, nachdem seine Mutter wenige Tage zuvor an einer Überdosis Heroin verstorben war. Weiterlesen

17. Sächsischer Verkehrssicherheitstag

Intelligente Verkehrssysteme und autonomes Fahren – eine Demonstration sächsischer Kompetenz

"Der guten Tradition folgend, findet dieses Jahr der 17. Sächsische Verkehrssicherheitstag auf dem Sachsenring statt. Unter dem Motto ‚Miteinander - nicht Gegeneinander' wird auch der diesjährige Verkehrssicherheitstag am 23. August 2015 ein abwechslungsreiches, interessantes und spannendes Programm für alle Gäste bieten", so der sächsische Verkehrsminister Martin Dulig. Weiterlesen

Unrecht und Verbrechen an der innerdeutschen Grenze dürfen niemals in Vergessenheit geraten

Kupfer (CDU) zum Jahrestag des Mauerbaus: Barbarischstes Bollwerk der SED-Diktatur konnte den Freiheitswillen der Ostdeutschen nicht brechen

Zum morgen bevorstehenden Jahrestag des Berliner Mauerbaus vor 54 Jahren erklärt Frank Kupfer, Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion: "Die Berliner Mauer war 28 Jahre lang das Sinnbild der Teilung Deutschlands und das barbarischste Bollwerk der SED-Diktatur, die nur durch das Einsperren der eigenen Bevölkerung ihre Macht sichern konnte. An keinem anderen Ort der rund 1400 Kilometer langen innerdeutschen Grenze war die Brutalität und Unmenschlichkeit des DDR-Regimes deutlicher zu spüren, wie an der 3,60 Meter hohen Mauer mitten durch Berlin. Weiterlesen

Wiedereinführung von Grenzkontrollen? – Grüne: Angriff auf die europäische Idee

Zur erneut aus den Reihen der sächsischen CDU angefachten Diskussion über die Wiedereinführung von Grenzkontrollen erklärt Valentin Lippmann, innenpolitischer Sprecher der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Sächsischen Landtag: "Wir lehnen die Wiedereinführung von Grenzkontrollen oder die Aussetzung des Schengener Abkommens in aller Deutlichkeit ab. Derartige Forderungen sind ein Angriff auf die europäische Idee, dem es entschieden entgegenzutreten gilt." Weiterlesen

Eine absolute Ausnahmesituation - langfristige Planungen und bessere Kommunikation erwartet!

Die Linke Leipzig zur Unterbringung von Asylsuchenden in der Ernst-Grube-Halle

Das Innenministerium hat heute entschieden, dass in der Ernst-Grube-Halle der Universität Leipzig ab Ende dieser Woche Asylsuchende untergebracht werden sollen. Die neu in Leipzig ankommenden Asylsuchenden müssen untergebracht werden, das steht außer Frage. Aufgabe des Freistaates muss es, gemeinsam mit der Stadt Leipzig sein, auf Basis der weiter steigenden Zahlen von Geflüchteten langfristig menschenwürdige Unterbringungsmöglichkeiten zu schaffen. Weiterlesen

Polizeibericht, 12. August: Verkehrspolizei sucht Zeugen, Brände, 22-Jährige überfallen

Foto: L-IZ.de

Ein Falschfahrer war gestern auf der Autobahn A 38 aus Richtung Göttingen kommend zwischen den Anschlussstellen Leipzig-Südwest und neue Harth in der falschen Richtung unterwegs und löste einen Unfall aus +++ Ein Motorradfahrer ist in der Messeallee schwer gestürzt - In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen +++ Im Stötteritzer Wäldchen legte eine 30-Jährige mehrere Brände +++ Auf der nächtlichen Gassirunde wurde eine 22-Jährige überfallen. Weiterlesen

Noch ein Puzzle-Teil zum Mindestlohn

Zahl der Mini-Jobs im Osten sinkt, Gesamtbeschäftigung steigt weiter

Foto: Ralf Julke

Eigentlich gehört es zum Standard des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH), quartalsweise auch so etwas wie eine Prognose für die ostdeutsche Wirtschaft abzugeben. Aber im August 2015 ging es den Wirtschaftsbegutachtern in Halle ganz ähnlich wie den sächsischen Landesstatistikern in Kamenz: Sie stolperten ganz unverhofft über das Thema Mindestlohn. Weiterlesen

Leipzigs Stadtklima in einer Bürgerbefragung, Teil 14

An heiße Tage haben die Architekten und Verkehrsplaner der jüngeren Vergangenheit in Leipzig einfach nicht gedacht

Foto: Ralf Julke

Es ist ein wenig versteckt im Bericht zur Befragung der Leipziger zum Klimawandel: Die Bewohner innerstädtischer Quartiere wie des Kolonnadenviertels empfinden die Hitzebelastung durchaus stärker als der Durchschnitt der Leipziger. 49 Prozent von ihnen gaben an, die Sommerhitze als sehr belastend zu empfinden. Der Stadtdurchschnitt lag bei 39 Prozent. Weiterlesen

Am 7. September: NABU-Vortragsabend über das globale Problem Palmöl

Palmöl steckt in unzähligen Supermarktprodukten - beispielsweise in Schokolade, Chips, Pizza, Tütensuppe, Brot, Margarine, Kosmetika, Wasch- und Spülmittel. Dafür werden allerdings in den Tropen riesige Flächen entwaldet und zerstört. Wo früher Regenwald wuchs, erstrecken sich heute industriell bewirtschaftete kilometerlange Ölpalmenplantagen. Der großflächige Anbau zerstört den Lebensraum zahlreicher Tier- und Pflanzenarten. Auch die Orang-Utans verlieren ihre Heimat. Weiterlesen

Am 20. August im Hinterhaus des A & O Hotel/Hostels

„Sanggo der Waisenjunge“: Eine afrikanische Lesung zur Förderung der Vielfalt

Bei einem Literaturabend am Donnerstag, 20. August 2015, ab 18:30 Uhr wird der kamerunische Autor Taba Keutcha Leipziger Lehrer_innen mit der Frage nach dem Sinn und Nutzen menschlicher Vielfalt in unserer Gesellschaft konfrontieren. Neben einer musikalischen Lesung mit Diskussionsrunde erwartet die Besucher_innen ein afrikanisches Buffet und Live-Musik. Weiterlesen