13.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Sportoberschule Leipzig gewinnt MITGAS Schüler-Rafting im Kanupark

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Das Team „SOS“ hat die 10. Auflage des MITGAS Schüler-Raftings gewonnen. Die Mannschaft der Sportoberschule Leipzig konnte das heute ausgetragene Finale im Kanupark Markkleeberg für sich entscheiden. Den 2. Platz erreichte „SPOGYMA“ vom Landesgymnasium für Sport Leipzig. Dritter wurden die „Regiser Buschbartpiraten“ von der Oberschule Regis-Breitingen.

    Für die Endrunde des diesjährigen MITGAS Schüler-Raftings hatten sich insgesamt zwölf Mannschaften qualifiziert: Um den Sieg der Veranstaltungsreihe paddelten vier Leipziger Schul-Teams, drei Mannschaften aus dem Landkreis Leipzig, jeweils zwei Teams aus den Landkreisen Nordsachsen und dem Burgenlandkreis sowie Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Altenburger Land. Im Wildwasserkanal mussten sich die Teams sowohl im Zeitfahren als auch in einer K.O.-Runde messen. Die Vorläufe fanden in der zweiten und dritten Mai-Woche statt. Die Bootsbesatzungen bestanden aus je sieben Schülerinnen und Schülern der achten und neunten Klassenstufen einer Schule und einem Raftguide des Kanuparks.

    Den Siegerpokal übergaben die Markkleeberger Bürgermeisterin Jana Thomas und Mario Grimm, Sponsoringverantwortlicher von MITGAS.

    „Vor zehn Jahren wurde das MITGAS Schüler-Rafting erstmals im Kanupark ausgetragen“, sagt Mario Grimm. „Angefangen haben wir mit Mannschaften aus Schulen der Stadt Leipzig und der Stadt Markkleeberg beziehungsweise des Landkreises Leipzig. Durch die Erweiterung des Einzugsgebiets und die Einladung der Teams aus der Stadt Halle sowie aus den Landkreisen Nordsachsen, Altenburger Land, Saalekreis und dem Burgenlandkreis hat sich die Veranstaltungsreihe zu einer wahren mitteldeutschen Rafting-Meisterschaft entwickelt. Wir freuen uns über diese großartige Entwicklung und sind gern Partner dieses einmaligen Wettbewerbs in der Region.“

    „Das MITGAS Schüler-Rafting hat sich zu einer schönen Tradition hier im Kanupark entwickelt“, sagt Jana Thomas. „in den vergangenen zehn Jahren konnten wir insgesamt etwa 500 Teams mit mehr als 3.400 Schülerinnen und Schülern bei diesem Wettbewerb begrüßen. Wir freuen uns über den großen Zuspruch und danken dem Unternehmen MITGAS für sein zuverlässiges Engagement.“

    Das MITGAS Schüler-Rafting wurde 2009 von MITGAS in Zusammenarbeit mit dem Kanupark und der Stadt Markkleeberg ins Leben gerufen. Die Veranstaltungsreihe dient der Sport- und Jugendförderung in Mitteldeutschland.

    2018 nahmen 67 verschiedene Schulen aus den Städten Leipzig und Halle sowie aus den Landkreisen Leipzig, Altenburger Land, Nordsachsen und dem Burgenlandkreis teil.

    Die Sportoberschule Leipzig sicherte sich in der Historie des MITGAS Schüler-Raftings das erste Mal den Gesamtsieg. In der Siegerliste der Veranstaltungsreihe stehen außerdem: das Landesgymnasium für Sport aus Leipzig (2015, 2014, 2012 und 2009), das Anton-Philipp-Reclam-Gymnasium aus Leipzig (2017 und 2011), das Wilhelm-Ostwald-Gymnasium aus Leipzig (2016, 2013) und die Rudolf-Hildebrand-Schule aus Markkleeberg (2010).

    Weiterführende Informationen zum MITGAS Schüler-Rafting sowie die Ergebnislisten sind unter www.kanupark-markkleeberg.com zu finden.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige