Für den Dreh der Jubiläumsfolge „Ein verrückter Tag“ sucht das Team der Sachsenklinik 20 Komparsen. Drehtermin ist der 2. Juli in Leipzig, Ausstrahlung der Folge ist voraussichtlich am 23. Oktober. Für den Einsatz als Kleindarsteller kann sich jeder online bewerben: www.daserste.de/iaf. Gedreht wird eine Massenpanik auf einem Musikfestival.

Anfang Juli wird in den „In aller Freundschaft“-Studios in Leipzig einen ganz besondere Folge gedreht: Die Folge „Ein verrückter Tag“ erzählt von einer Massenpanik, die auf einem Musikfestival außerhalb Leipzigs ausbricht und bei der unzählige Menschen verletzt werden.

Die Sachsenklinik und ihr Ärzte-Team werden in Alarmbereitschaft versetzt. Für die Szene werden Komparsen gesucht, die am 2. Juli mit Klinikchef Dr. Heilmann und seinem Team vor der Kamera stehen. Zu sehen ist die Jubiläumsfolge dann im Herbst, voraussichtlich am 23. Oktober. Das ist fast 20 Jahre nach der Ausstrahlung der ersten Folge von „In aller Freundschaft“. Sie war am 26. Oktober 1998 im Fernsehen zu sehen.

Online für die Gastrolle bewerben

Für die Gastrolle kann sich jeder Fan online unter www.daserste.de/iaf  bewerben. Nötig ist nur ein Foto, das zeigt, wie „In aller Freundschaft“ jeden Dienstagabend am liebsten geschaut  wird: Auf dem Sofa? Vor dem PC? Mit Chips, Eiscreme oder Kuscheldecke? Die Fotos können bis zum 13. Juni hochgeladen werden, am 14. Juni werden auf der „In aller Freundschaft“-Homepage die Gewinner bekanntgegeben. Alle Teilnahme-Voraussetzungen finden sich unter www.daserste.de/iaf.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar