-1.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Leipziger Dirigierstudent Benjamin Huth wird künstlerischer Assistent bei der Sächsischen Bläserphilharmonie

Von Hochschule für Musik und Theater

Mehr zum Thema

Mehr

    Benjamin Huth, Dirigierstudent bei Prof. Matthias Foremny an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ (HMT) Leipzig, wird ab September 2018 neben seinem Studium der künstlerische Assistent von Prof. Thomas Clamor, Chefdirigent der Sächsischen Bläserphilharmonie.

    Dazu wurde im Beisein von Rektor Prof. Martin Kürschner, Kanzler Oliver Grimm und Prof. Matthias Foremny mit der Geschäftsführerin der Sächsischen Bläserphilharmonie Gabriele Hegner eine gemeinsame Vereinbarung unterzeichnet.

    Benjamin Huth war der Sächsischen Bläserphilharmonie und Prof. Thomas Clamor bereits als Dirigent im Rahmen einer Kooperation mit der HMT Leipzig bekannt. In dieser Zusammenarbeit bekommen Studierende des Fachgebietes Dirigieren und Orchesterleitung die Gelegenheit, ihre erworbenen Kenntnisse praktisch umzusetzen und mit der Sächsischen Bläserphilharmonie als Lehrgangsorchester auszutesten.

    Die Sächsische Bläserphilharmonie ist das einzige Kulturorchester Deutschlands, das in ausschließlich sinfonischer Bläserbesetzung auftritt. Im Herbst 2017 wurde das Orchester in das Förderprogramm „Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland“ aufgenommen, das von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert wird. Im Zuge dieser Förderung wird die Assistenzstelle ermöglicht.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ