4.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Impuls Kulturpolitik am 20. August: Die Kulturstadt Leipzig im Kontext der sächsischen Landespolitik

Mehr zum Thema

Mehr

    Am kommenden Montag sind alle Interessierten herzlich zur 9. Ausgabe der Diskussionsreihe Impuls Kulturpolitik eingeladen. Ab 19:00 Uhr diskutieren Uwe Gaul (Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst), Dr. Claudia Maicher (MdL, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), Holger Mann (MdL, SPD), Wolf-Dietrich Rost (MdL, CDU) und Franz Sodann (MdL, DIE LINKE) unter dem Titel „Die Kulturstadt Leipzig im Kontext der sächsischen Landespolitik“ die kulturellen Strategien des Landes und deren Verzahnung mit Leipzigs Kulturpolitik.

    Aber auch alle Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, sich in die Debatte einzubringen. Durch die Diskussion führt Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke.

    Sachsen ist deutschlandweit das einzige Bundesland, das sich zur Förderung von Kunst und Kultur verfassungsrechtlich verpflichtet und entsprechend finanzielle Zuwendungen aus dem Landeshaushalt bereitstellt. Das hat sich bewährt. Ohne diese Unterstützung wäre die Leipziger Kulturlandschaft in der national wie international geschätzten Qualität und Vielfalt nicht erlebbar.

    Die Stadt Leipzig bekommt derzeit ca. 31,2 Millionen Euro. Erst im Juni hat der Freistaat Sachsen eine Erhöhung der Kulturraumzuweisungen für die nächsten vier Jahre beschlossen. Die Stadt Leipzig profitiert erheblich davon. Der Sächsische Landtag muss diesem Vorhaben als oberster Haushaltsgesetzgeber noch zustimmen.

    Sächsische Landtagsabgeordnete können kulturpolitische Entscheidungen gestalten und bei der Aufstellung von Landeshaushalten mitwirken. „Impuls Kulturpolitik“ fragt: Welche kulturpolitischen Positionen vertreten Landtagsabgeordnete aus Leipzig? Welche langfristigen Strategien werden verfolgt? Inwiefern wird auf die Herausforderungen der Leipziger Kunst und Kultur eingegangen? Welche kulturpolitischen Positionen entwickelt der Freistaat Sachsen bzw. das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst? Wie können Strategien des Landes und der Kommune verzahnt werden?

    Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke hat die Diskussionsreihe initiiert. Sie lädt in regelmäßigen Abständen zur öffentlichen Diskussion kulturpolitischer Fragestellungen ein. Für den 14. November ist die nächste Ausgabe „Impuls Kulturpolitik: Kulturstädte im Vergleich – Frankfurt/Main, Düsseldorf, Dortmund“ geplant.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ