1.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Jugendjazzorchester Sachsen: Three Atmospheres – A Suite for Large Ensemble

Mehr zum Thema

Mehr

    Seit 25 Jahren vereint das Jugendjazzorchester Sachsen die talentiertesten Nachwuchsjazzer des Landes in einer Bigband. Egal ob traditionellen Swing, funkige Beats oder moderne Grooves – wenn diese 20-30 jungen Leute auf der Bühne stehen, bleibt kein Fuß und kein Kopf ruhig.

    Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums dieses Auswahlensembles entstand eine Suite für „large ensemble“ aus Kompositionen für einen unkonventionellen Klangkörper, in dem sich die Wiederkehr musikalischer Elemente und Motive wie ein roter Faden durch eine genreübergreifende Stilistik zieht. In der musikalisch auf „Interpretation, Improvisation und elektronische Verfremdung“, ebenso wie gesellschaftlich auf „Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“ Bezug genommen wird. Die Kompositionen, speziell für dieses Ensemble geschrieben, verbinden den Gestus klassischer Musik mit Raum für Improvisationen; Sequenzen mit orchestral filmmusikalischem Charakter ergänzen sich mit elektronischen Soundscapes. Blech- und Holzbläser, Streicher, Sänger und Rhythmusgruppe begegnen sich in einem völlig neuen Kontext.

    Die musikalische Leitung werden Clemens C. Pötzsch (www.clemenspoetzsch.de), welcher auch als Solist zu hören sein wird, und Paul Peuker (www.paulpeuker.de) übernehmen – beides Komponisten einer jungen Generation und Absolventen der Hochschule für Musik Dresden, die die Grenzen zwischen Jazz, populärer Musik und klassischer Klangwelt aufbrechen. Gleichermaßen ein Hybrid wie die Besetzung des Klangkörpers erzeugen die Kompositionen eine atmosphärisch dichte Stimmung, die unweigerlich Bilder von großer Kraft und Tiefe entstehen lassen.

    Allen beteiligten Musikern bietet sich die Möglichkeit völlig neue musikalische Welten für sich zu entdecken. Neben Mitgliedern des Jugend-Jazzorchesters Sachsen sind auch erstmals in der Geschichte dieses Ensembles ausgewählte Mitglieder des Landesjugendorchesters Sachsen beteiligt.

    Zu unseren ungewöhnlichen Jubiläumskonzerten sind alle herzlich eingeladen – kommen, hören, Leute mitbringen, Freunde einladen, weitersagen.

    Freitag, 10.08.2018, Halle D, Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr, VVK: 10,40 € / 8,20 €

    Homepage WERK 2: https://www.werk-2.de/programm/2018-08-10_jugendjazzorchester_sachsen_three_atmospheres-a_suite_for_large_ensemble_

    Homepage Jugendjazzorchester: http://www.saechsischer-musikrat.de/projekte/jugend-jazzorchester-sachsen/jazzorchester/

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ