Neben den vielen Ständen und einem spannenden Bühnenprogramm erwartet die Besucher*innen eine „Straße der Begegnung“. Dies ist eine Ausstellung, welche Einblicke in Lebensgeschichten Leipziger Bürger*innen mit Migrationsgeschichte gibt. Fragen nach dem Weg in unsere Stadt, sowie zum Herkunftsland und dem Verständnis zum Thema Demokratie werden beantwortet. „Ich durfte im Laufe der Ausstellungsentstehung viele interessante Menschen kennenlernen. Diese Begegnungen zeigen die Vielfältigkeit unserer Stadt und machen Mut, sich weiterhin für ein solidarisches Zusammenleben in unserer Gesellschaft zu engagieren“, so Jana Meyer, als maßgeblich Verantwortliche für die Ausstellungsentstehung.

Ein weiteres Highlight auf dem Brückenfest ist die Premiere des Projektes: many more oder „Wie funktioniert eigentlich Gemeinschaft?“. Die ist ein Projekt von interaction Leipzig e. V., welches durch die Kulturstiftung des Bundes gefördert wird.

„Sag uns, was du in einer Gemeinschaft brauchst, an der Brauch-Bar. Mach Familienportraits mit Fremden. Frag dich: Wohin gehöre ich? Gründe eine neue Gemeinschaft in der interaktiven Gruppenperformance Ja, Lasst Uns. Nimm dir einen ruhigen Moment im Lesezirkel oder lass deine Geschichte fliegen. Reflektiere darüber, wie Geld Gemeinschaft formt und knüpfe neue Verbindungen. Das Künstler*innen Kollektiv many more schafft Begegnungen in einer interaktiven Installation. Gemeinsam mit dir?“, so die vielversprechende Projektbeschreibung von interaction e.V.

Es wird also in diesem Jahr für jede Besucherin und jeden Besucher etwas Passendes dabei sein. „Über 70 Stände, welche inhaltlich und kulinarisch die Vielfalt unserer Stadt abbilden, erwarten uns am kommenden Samstag auf der Sachsenbrücke. Das Bühnenprogramm komplettiert diese Vielfalt perfekt. Die interaktive Gruppenperformance lädt ausdrücklich zum Mitmachen ein und die Straße der Begegnung zum interessierten Verweilen“, so Irena Rudolph-Kokot, Mitorganisatorin des Brückenfestes abschließend.

Weitere Informationen sind zu finden unter:
https://platznehmen.de/brueckenfest-4/
https://www.facebook.com/Brueckenfest4.0/

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar