3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Ausstrahlung der Gewinnerstücke des 16. Internationalen Hörspielwettbewerbs 2018

Mehr zum Thema

Mehr

    Bettie I. Alfred hat mit ihrem Stück „Das Leben – ein Fest“ die Jury des 16. Internationalen Hörspielwettbewerbs überzeugt und gewann in der Kategorie „Bestes Langhörspiel”. In dem Stück geht es um Bine und Frankie, die in einem ewigen Kreislauf voller Beckett'schem Irrsinn aneinander vorbeileben.

    Silvia Liebig gewann mit „Wie schmeckt nochmal Zuhause“ in der Kategorie „Bestes dokumentarisches Hörstück”. Darin berichten 50 Menschen verschiedenen Alters aus der ganzen Welt von ihrem Zuhause: wo es liegt, wie es riecht, klingt und schmeckt. John Sauter wurde für das Stück „Das Haus“ in der Kategorie „Bestes Kurzhörstück” ausgezeichnet. Darin wird für den Erzähler die Provinz zum Albtraum, in dem die Grenzen zwischen Realität und Verfolgungswahn verschwimmen.

    Der freie Radiosender detektor.fm als Partner des 16. Internationalen Hörspielwettbewerbs sendet die Gewinnerstücke am 3. Oktober zwischen 16 und 19 Uhr. Bei MDR Kultur, dem Kulturpartner des Leipziger Hörspielsommer e. V., werden sie am 12. November um 22 Uhr ausgestrahlt. Zusätzlich kooperiert der Leipziger Hörspielsommer mit dem Kunstfestival FUTUR 3 in Kiel.

    Dieses findet dieses Jahr vom 5. bis zum 28. Oktober statt. Am 20. Oktober werden in diesem Rahmen die beiden Stücke „Das Leben – eine Fest“ von Bettie I. Alfred und „Pornotopia. Eine Kartografierung pornografischen Neulands“ von Edda Reimann zu hören sein. Der Hörspielabend findet von 17 bis 20 Uhr in der Alten Hauptpost, Stresemannplatz 1, in Kiel statt.

    Der Leipziger Hörspielsommer ist eines der bundesweit bedeutendsten Foren für Hörspielkunst. Ausgerichtet vom Hörspielsommer e. V. findet das zehntägige, eintrittsfreie Festival seit 2003 in Leipzig statt. Das Festival versteht sich als Publikumsveranstaltung, Newcomer-Plattform und Treffpunkt der Hörspielszene und bietet einen repräsentativen Überblick über die aktuelle Hörspielproduktion des deutschsprachigen Raumes.

    Die Medien- und Kulturpartner des Leipziger Hörspielsommer e. V., detektor.fm und MDR Kultur, werden wie in den vergangenen Jahren die Gewinnerstücke des 16. Internationalen Hörspielwettbewerbs 2018 im Herbst ausstrahlen. Ebenso werden im Rahmen des Kunstfestivals FUTUR 3 in Kiel zwei Hörspiele des 16. Internationalen Hörspielwettbewerbs zu hören sein, darunter das Gewinnerstück in der Kategorie „Bestes Langhörspiel“.

    Die neue Leipziger Zeitung Nr. 59 ist da: Zwischen Überalterung und verschärftem Polizeigesetz: Der Ostdeutsche, das völlig unbegreifliche Wesen

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ