5.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Deutsch-Vietnamesisches Haus in Leipzig eröffnet

Mehr zum Thema

Mehr

    Am einstigen Wohnsitz von Gustav Mahler in der Gustav-Adolf-Straße 12 eröffneten zu Wochenbeginn Oberbürgermeister Burkhard Jung und Staatsminister Martin Dulig in Anwesenheit des Botschafters der S.R. Vietnam, Doan Xuan Hung, und des Handelsrates der vietnamesischen Botschaft, Bui Vuong Anh, das Deutsch-Vietnamesische Haus Leipzig. Es ist ein Symbol für die langjährigen sehr guten Beziehungen von Leipzig nach Vietnam und steht ab sofort allen in Vietnam und Südostasien aktiven Partnern aus Leipzig, Sachsen und Mitteldeutschland offen.

    Als Zentrum und Begegnungsstätte wird das Deutsch-Vietnamesische Haus künftig die Zusammenarbeit und den Austausch auf allen Themengebieten von Wirtschaft bis Kultur unterstützen.

    Träger des Deutsch-Vietnamesischen Hauses ist die im gleichen Gebäude ansässige Aone Deutschland AG, ein deutsch-vietnamesisches Joint Venture. Gegründet wurde es im Rahmen einer Delegationsreise der Stadt Leipzig unter Leitung von Oberbürgermeister Burkhard Jung und Wirtschaftsbürgermeister Uwe Albrecht im November 2016. Das Unternehmen ist in den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Wasseraufbereitung sowie Abwasser- und Abfallbehandlung aktiv.

    Weitere Beispiele für die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Leipzig und Vietnam: Im April 2015 konnte die Zusammenarbeit Leipzigs mit der größten vietnamesischen Metropole, Ho-Chi-Minh-Stadt, durch die Unterzeichnung eines Memorandum of Understandings (MoU) erneuert und intensiviert werden. Im Dezember 2018 wird eine weitere Delegationsreise der Stadt Leipzig unter Leitung des Ersten Bürgermeisters, Torsten Bonew, und begleitet vom Amt für Wirtschaftsförderung die Städte Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt besuchen

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ