13.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

„Alle Jahre wieder…“: Der Richard-Wagner-Verband Leipzig auf dem Weihnachtsmarkt

Mehr zum Thema

Mehr

    Im Werk Richard Wagners spielt das Weihnachtsfest keine Rolle. Nur sein Lied „Der Tannenbaum“, das er 1838 in Riga komponierte, bezieht sich auf die festlichste Zeit des Jahres. Doch hatte der 24. Dezember für ihn ganz sicher einen besonderen Stellenwert, war es doch der Geburtstag von Cosima, Richard Wagners zweiter Ehefrau. Und in einer Familie mit vier Kindern kann man sich ein fröhliches Weihnachtsfest ohnehin gut vorstellen.

    Für den Richard-Wagner-Verband Leipzig ist die Adventszeit alljährlich Anlass, sich auf dem  Weihnachtsmarkt im Zentrum der Stadt mit einem eigenen Stand zu präsentieren: Glühwein, Kinderpunsch, Bücher, DVDs und Weihnachtsgeschenke, in denen es um Richard Wagner und Leipzig geht, Informationsmaterialien und Gespräche mit Vereinsmitgliedern erwarten die Besucher vom 13. bis 17. Dezember am Stand direkt gegenüber der Alten Waage.

    Donnerstag, 13. Dezember bis Montag 17. Dezember 2018
    Leipziger Weihnachtsmarkt Standort Marktplatz, gegenüber Alte Waage
    Glühweinstand des Richard-Wagner-Verbandes Leipzig

    Richard ist Leipziger …
    … und zählt neben Felix Mendelssohn Bartholdy, Johann Sebastian Bach und Robert Schumann zu den bedeutendsten Komponisten der Stadt Leipzig. Richard Wagner wurde in Leipzig geboren und hier neben autodidaktischen Studien durch den Thomaskantor und Gewandhausmusiker ausgebildet. Seine ersten Kompositionen gelangten in Leipzig zur Aufführung.

    Mit der Schaffung von zahlreichen weltweit bekannten Opern sowie der Revolutionierung der europäischen Musik im 19. Jahrhundert machte er sich vor allem einen Namen als Komponist und Dirigent. Der Dichterkomponist führte die Verwendung von Leitmotiven ein und schrieb für seine Kompositionen die Libretti sowie zu jeder Szene die Regieanweisungen. Damit schuf er erstmals das musikalische Gesamtkunstwerk.

    Leipzig als musikalische Hauptstadt der Romantik des 19. Jahrhunderts ist damit in einer herausragenden Position als WAGNERSTADT und ergänzt sich ideal mit der Festspielstadt Bayreuth.

    Am 13. Februar 1909 wurde in Leipzig der Richard-Wagner-Verband gegründet. Als Richard-Wagner-Verband International vereint er heute mehr als 130 Ortsverbände mit 20.000 Mitgliedern weltweit.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ