5.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Koproduktion »Splikifant« startet in Georgien in die Proben und TdJW Gastspiel »Rinnzekete« in Tiflis am 8. Dezember

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Ein zentraler Aspekt der künstlerischen Arbeit des TdJW sind internationale Projekte und Kooperationen – let´s go international heißt es nun wieder mit einer Uraufführung für die Allerkleinsten ab 3 Jahren. Die Produktion »Splikifant« beschäftigt sich anhand von Einschlafritualen mit der Klang- und Lebenswelt von Kindern in Georgien und Deutschland. Kommunikation und das Erlernen von Sprache stehen im Fokus.

    Wie lernen Kinder in unterschiedlichen Ländern sprechen, welche Laute werden zuerst gesprochen, wie entstehen Fantasiesprachen und wie funktioniert eigentlich Verständigung, wenn man nicht dieselbe Sprache spricht? »Splikifant« – eine Verbindung des georgischen und des deutschen Wortes für »Elefant« – ist eine Theater-Koproduktion des TdJW mit dem Nodar Dumbadze Professional State Youth Theatre aus Tiflis.

    Beide sind die ältesten Kinder- und Jugendtheater ihres Landes und wir freuen uns daher über die neue Verbindung und über 160 Jahre (72 Jahre TdJW und 90 Jahre Nodar Dumbadze Professional State Youth Theatre) geballte Theatererfahrung für junges Publikum! Regie führt Jule Kracht, eine Regisseurin mit langjähriger Erfahrung im Bereich Theater für die Allerkleinsten.

    Das Produktionsteam ist international mit Künstler*innen aus beiden Theaterhäusern besetzt (es spielen: Sophia Akhuaschwili, Nora Lee Sanwald, Giorgi Jikuridze, Benjamin Vinnen; Ausstattung: Nino Chitaischwili, Carsten Schmidt).Die Produktion ist gefördert vom Internationalen Koproduktionsfonds des Goethe Instituts.

    Am 3. Dezember startet die Länderübergreifende Produktion in die Proben in Tiflis, am 19. und 20.12 werden dort die Voraufführungen des spannenden Projektes zu sehen sein. Premiere in Leipzig ist am 13. April. Ebenfalls auf das georgische Publikum freut sich die TdJW-Produktion »Rinnzekete« – ein Feuerwerk der Lautpoesie ab 4 Jahren, ein Bilderuniversum mit jeder Menge Phantasie zu erleben am 8. Dezember am Nodar Dumbadze Professional State Youth Theatre in Tiflis.

    Eine Muntermacher-LZ Nr. 61 für aufmerksame Zeitgenossen

     

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige