4.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Zusatzvorstellung »Nathan der Weise« am 30. Januar!

Mehr zum Thema

Mehr

    Bereits vor der Sommerpause waren die Vorstellungstermine im März 2019 von »Nathan der Weise« restlos ausverkauft. Für die Zusatzvorstellung am 30. Januar um 19.30 Uhr gibt es jetzt Gelegenheit, Restkarten zu erwerben. Es heißt schnell sein und zugreifen!

    Auf die sage und schreibe 170. Vorstellung steuert Jürgen Zielinskis Inszenierung von Lessings »Nathan der Weise« zu. Jerusalem zur Zeit der Kreuzzüge – ein explosives Pulverfass. Gegen die Intoleranz der Fanatiker stellt der Jude Nathan seine Menschenfreundlichkeit. Ein scheinbar aussichtsloses Unterfangen oder doch nicht?

    Gerade die derzeitigen gesellschaftlichen Stimmungen von Populismus, neuem Antisemitismus und offener Hetze gegen den Islam lassen dieses Toleranzdrama aus dem Jahr 1779 von Gotthold Ephraim Lessing einmal mehr brennend wie schmerzhaft aktuell erscheinen.

    Bereits 1996 hat Jürgen Zielinski den Stoff im Auftrag des Goethe-Instituts in Karachi/Pakistan inszeniert. Seine Inszenierung von »Nathan der Weise« am Theater der Jungen Welt kam am 3. März 2005 zur Premiere und spielt seitdem erfolgreich – es ist damit die am längsten laufenden Inszenierung am TdJW.

    Mehr Informationen auf www.tdjw.de oder unter www.facebook.com/Theater.der.Jungen.Welt.Leipzig/

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ