10.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

„Mission Lifeline“-Kapitän erwirkt Gegendarstellung von BILD, Epoch Times, News.de und Freie Welt

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Spirit Legal LLP Rechtsanwälte haben für den Kapitän der Seenotretter von „Mission Lifeline“, Claus-Peter Reisch, gegen verschiedene Medien Ansprüche auf Unterlassung, Gegendarstellung und Widerruf ihrer Berichterstattung durchgesetzt.

    Eine ganze Reihe von Medien hatte Ende Januar behauptet, dass Claus-Peter Reisch in Malta wegen Schleuserei vor Gericht stehe. Tatsächlich geht es in dem Gerichtsverfahren in Malta allerdings lediglich um die falsche Registrierung eines Schiffes. Deshalb mussten in den vergangenen Tagen unter anderem BILD (Print), BILD Online, Epoch Times, News.de und die Freie Welt entsprechende Gegendarstellungen veröffentlichen.

    Zudem haben Spirit Legal LLP Rechtsanwälte auch für den Verein der Seenotretter von Mission Lifeline e.V. Ansprüche auf Gegendarstellung und Widerruf gegen die Junge Freiheit und die Freie Welt durchgesetzt, weil diese behauptet hatten, Erzbischof Reinhard Marx habe an den Mission Lifeline e.V. zum zweiten Mal einen Betrag von EUR 50.000,00 gespendet. Tatsächlich gab es aber keine zweite Spende des Erzbischofs an den Verein.

    Dazu Rechtsanwalt Dr. Jonas Kahl, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht bei Spirit Legal LLP: „Wenn Medien unwahre Tatsachenbehauptungen verbreiten, stehen den davon Betroffenen eine Reihe rechtlicher Ansprüche zu. Diese reichen von einer Unterlassungsverpflichtung bis hin zur Gegendarstellung. Wir haben solche Ansprüche für unsere Mandanten, den Mission Lifeline e.V. und dessen Kapitän Claus-Peter Reisch, erfolgreich gegen eine ganze Reihe von Medien durchgesetzt. Die Beispiele zeigen, dass der Kampf gegen Fake News erfolgreich sein kann.“

    www.spiritlegal.com

    Video von der Seebrücke-Demo in Leipzig (1): Mission Lifeline schildern Einsätze im Mittelmeer + Bildergalerie

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige