6.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Vortrag im Grassimuseum: Shopping im 21. Jahrhundert – online oder offline?

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    „Handel ist Wandel“ gilt seit vielen Jahrzehnten als geflügeltes Wort der Branche. Wirtschaftswunder und wachsender Wohlstand haben in der Vergangenheit sowohl zu einem veränderten Verbraucherverhalten als auch zu neuen Angebotsformen des Handels geführt. Die Berufstätigkeit der Frau und der demografische Wandel hatten daran ebenfalls ihren Anteil.

    Heute scheint jedoch die Digitalisierung und mit ihr die Möglichkeiten des Online einkaufs die Handelslandschaft zu revolutionieren. Der Vortrag setzt sich aus wirtschaftsgeografischer Sicht mit diesem Phänomen auseinander: Er beleuchtet die Veränderungen auf Konsumentenseite wie auch die Strategien der Handelsseite und leitet daraus mögliche Konsequenzen für unsere Städte ab.

    Cordula Neiberger, Aachen
    Dienstag, 12. Februar 2019, 19 Uhr
    Grassimuseum, Filmsaal, Johannisplatz 5–11
    Eintritt: 5 Euro, Mitglieder frei

    Die neue Leipziger Zeitung Nr. 63: Protest, Vertrauen und eine gute Frage

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige