23 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Interaktive Wanderausstellung des Finanzministeriums gastiert in Freiberg

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Wie „verdient“ der Freistaat Sachsen sein Geld und wofür gibt er es aus? Welchen Teil der Einnahmen erhalten die Kommunen? Woher kommt das Geld, das in Bildung, Infrastruktur, Innere Sicherheit, Digitalisierung sowie Kommunen und ländlichen Raum fließen? Was wird getan, um Steuerhinterziehung zu bekämpfen?

    Antworten auf diese und ähnliche Fragen gibt die Wanderausstellung „Finanzpolitisch steuern für Land und Generationen“. Sie ist ab heute bei der SAXONIA Standortentwicklungs- und verwaltungsgesellschaft in Freiberg zu sehen. Mit interaktiven Elementen wird grundlegendes Wissen über die sächsische Finanzpolitik, das Steuersystem und den sächsischen Staatshaushalt vermittelt.

    Sachsens Finanzminister Dr. Matthias Haß: „Mit der Ausstellung wollen wir zeigen, wie die sächsische Finanzpolitik funktioniert: Wer entscheidet über die Verwendung von Steuergeld, für welche Aufgaben geben wir unser Geld aus und ähnliche Fragen. Das wollen wir in der Ausstellung lebendig und allgemeinverständlich erklären. Finanzpolitik gilt als schwieriges Thema, deshalb wollen wir besser erklären, um welche wichtigen Fragen für uns alle es dabei geht.“

    Seit Mai 2019 tourt die Wanderausstellung durch Sachsen. Erste Station war die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur in Leipzig. Jetzt gastiert sie vom 4. bis 12. Juni 2019 in Freiberg. Matthias Damm, Landrat des Landkreises Freiberg freut sich, dass die Ausstellung Station in Freiberg macht: „Für mich ist die Ausstellung ein weiterer Baustein auf dem Weg, den der Freistaat Sachsen eingeschlagen hat, um die Politik greifbarer zu machen und zu erklären.“

    Bei der SAXONIA Standortentwicklungs- und verwaltungsgesellschaft ist die interaktive Wanderausstellung öffentlich zugänglich, jeweils montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.

    SAXONIA Standortentwicklungs- und verwaltungsgesellschaft mbH
    (Foyer des Deutschen Brennstoffinstituts)
    Halsbrücker Straße 34
    09599 Freiberg

    Weitere Stationen sind Dresden, Zwickau und Görlitz.

    16. Juni 2019, im Rahmen des Offenen Regierungsviertels
    Sächsisches Staatsministerium der Finanzen
    Lichthof Carolaplatz 1
    01097 Dresden

    25. Juni bis 22. Juli 2019
    Rathaus Zwickau
    Hauptmarkt 1
    08056 Zwickau

    26. Juli bis 19. August 2019
    Landratsamt Görlitz
    Bahnhofstraße 24
    02826 Görlitz

    21. August bis 11. September 2019
    Sächsische Aufbaubank
    Pirnaische Straße 9
    01069 Dresden

    Mehr Informationen zur aktuellen Wanderausstellung finden Sie hier: https://www.smf.sachsen.de/ausstellungen-und-veranstaltungen-4034.html

     

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige