7.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Kanalbau in der Sachsenallee wird fortgesetzt

Mehr zum Thema

Mehr

    Die Arbeiten des Zweckverbandes Wasser/Abwasser Bornaer Land (ZBL) und des Landesamt für Straßenbau und Verkehr (LASuV) an der Sachsenallee gehen mit dem beginnenden vierten Teilbauabschnitt in die letzte Runde.

    Am Freitag, dem 26.07.2019 rückt die Sperrung der Sachsenallee in den nächsten Bauabschnitt. Zunächst erfolgt hierbei die Freigabe der Sachsenallee zwischen der TheodorNeubauer- und der Lobstädter Straße. Im Anschluss wird die Sperrung des Kreuzungsbereiches Sachsenallee/Deutzener Straße für den Kraftfahrzeugverkehr aufgebaut.

    Die Arbeiten in diesem Abschnitt sollen bis in den Monat Oktober andauern.

    Für die Dauer der Vollsperrung der Sachsenallee ist eine großräumige Umleitung eingerichtet. Der Hauptverkehrsstrom aus Leipzig in Richtung Altenburg und zurück rollt während der gesamten Vollsperrzeit über die S 51, von dort aus zum Eschefelder Kreuz und wird anschließend über die B 7 in Richtung Altenburg geführt.

    Vom Ende der B95 am Knoten BornaNord bis zum Knoten Borna-Süd ist die Umleitungsführung im Besonderen für Lkw über die A72 vorgesehen.

    Für die Sicherung des Anwohnerverkehrs erfolgt wieder die Öffnung der Durchfahrt in der Luckaer Straße.

    Frei nach Schiller: Die Gedanken sind nicht frei, wenn Einer nicht den Mut zur Freiheit hat

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ