2.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Freistaat unterstützt Doppel-Weltcup im Skispringen

Mehr zum Thema

Mehr

    Der Freistaat Sachsen unterstützt den FIS-Doppel-Weltcup der Frauen und Männer im Skispringen in Klingenthal mit 137.500 Euro. Vom 13. bis 15. Dezember messen sich rund 140 Athletinnen und Athleten aus 21 Nationen auf der Großschanze am Schwarzberg. Die Veranstalter erwarten dazu in der Sparkasse Vogtland Arena mehr als 20.000 Besucher.

    Sportminister Prof. Dr. Roland Wöller: »Internationale Skisprungwettkämpfe genießen ein hohes Ansehen in der Öffentlichkeit. Die Medien berichten ausführlich über diese Sportereignisse und begeistern tausende Menschen. Mit dem Weltcup im Vogtland präsentiert Sachsen einmal mehr sein sportliches Know How. Die hochklassigen Wettbewerbe machen Klingenthal als sächsischen Wintersportstandort berühmt und begehrt.«

    Klingenthal ist bereits zum siebten Mal Austragungsort für den Weltcup im Skispringen. Neu ist die Besetzung der Wettkämpfe mit Frauen und Männern. Für das deutsche Team gehen unter anderem Stephan Leyhe, Richard Freitag sowie Markus Eisenbichler und bei den Frauen Juliane Seyfarth und Katharina Althaus an den Start.

    Weiterführende Informationen zu den Veranstaltungen:

    www.weltcup-klingenthal.de

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ