25.8°СLeipzig

Förderung

- Anzeige -
Sebastian Gemkow, Sächsischer Staatsminister für Wissenschaft. Foto: Sächsisches Staatsministerium/privat

Sächsische Projekte erfolgreich beim Förderprogramm WIR!

Beim Förderprogramm „WIR! Wandel durch Innovation in der Region“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung starten 23 Bündnisse der zweiten Förderrunde nun mit der Umsetzung ihrer Innovationsprojekte. Die erfolgreichen Bündnisse werden für drei Jahre mit jeweils acht Millionen Euro gefördert.

Ines Fröhlich © SMWA

Validierungsförderung beschleunigt wirtschaftliche Verwertung von Forschungsergebnissen

2020 hat der Freistaat Sachsen seine Technologieförderung um einen wichtigen Baustein ergänzt: die Validierungsförderung. Das neue Programm zielt auf einen verbesserten Technologietransfer zwischen Forschung und Wirtschaft ab und verzeichnet eine starke Nachfrage. Mit dem am 5. August 2021 im Sächsischen Amtsblatt veröffentlichten neuen Förderaufruf führt der Freistaat das Programm fort.

Hier geht's zur Arbeitsagentur Leipzig. Foto: Ralf Julke

Fördermöglichkeiten der Arbeitsagentur bei Weiterbildung im Unternehmen – Online-Seminar

Am 18. August 2021, von 16:00 bis 17:00, findet das kostenlose Online-Seminar als Kooperation der Industrie- und Handelskammer zu Leipzig und der Agentur für Arbeit Leipzig statt. Referent zur Förderung der Weiterbildung durch die Arbeitsagentur ist der Teamleiter im Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter Leipzig Thomas Rusch. Anschließend stellt der Teamleiter des Teams Berufsberatung im Erwerbsleben Oliver Kraft die Inhalte der Beratung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vor.

Das gierige deutsche Wappentier ... Foto: Ralf Julke

Stadtbezirksbudgets: Anträge bis 31. August stellen

Das Schönauer Parkfest in Grünau, eine Toranlage für den Kleingartenverein Dahlie in Leutzsch, das Sommercamp des Rugbyvereins Leipzig, der Theatersommer des Ost-Passage Theater, eine Büchertauschbox für den Liviaplatz und ein Trampolin für das Kinder- und Jugendfreizeitzentrum in der Oststraße haben eine Gemeinsamkeit – alle Vorhaben wurden mit Mitteln aus den neuen Stadtbezirksbudgets gefördert.

Ein kleines bisschen Geld. Foto: Ralf Julke

Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“

Der Landkreis Leipzig erhält kurzfristig aus Mitteln des Aktionsprogramms des Bundes „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ 80.000 Euro über den Kommunalen Sozialverband. Der Bewilligungszeitraum für diese Pauschale ist auf den Zeitruam 15.06.2021 bis 31.12.2021 begrenzt.

Ausschreibung für Fördermittel des Kulturamtes 2022

Die Stadt Leipzig fördert auch 2022 gemeinnützige sowie künstlerische und kulturelle Einrichtungen und Projekte in freier Trägerschaft, die öffentlich zugänglich sind. Die Anträge müssen bis zum 30. September 2021 im Kulturamt vorliegen.

Flüchtiges Geld. Foto: Ralf Julke

„Lieblingsplätze für alle“: Bewerbungsfrist für Investitionsprogramm für barrierefreies Bauen startet

Um im Kultur-, Freizeit-, Bildungs- und Gesundheitsbereich bestehende Barrieren abzubauen, fördert die Stadt auch im kommenden Jahr wieder kleine Investitionen von Betreibern, Mietern und Pächtern: Oft ist nur eine relativ kleine Änderung nötig, damit auch behinderte Bürger einen öffentlichen Ort zu ihrem Lieblingsplatz machen können – etwa anhand von Zugangsrampen, barrierefreien Sanitäranlagen oder speziellen Audioguides.

Finanzminister Hartmut Vorjohann © Juliane Müller, Dresden

Staatsregierung setzt Fördervereinfachung fort

Das Sächsische Kabinett hat beschlossen, die 2018 begonnene Arbeit zur Vereinfachung und Verbesserung der Fördermittelvergabe fortzusetzen. Dazu wurde jetzt eine Kommission zur Konsolidierung von Förderprogrammen und zur Weiterentwicklung der sächsischen Förderstrategie (Förderkommission II) berufen.

Martin Dulig, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellvertretender Ministerpräsident. Foto: Götz Schleser

Herzlichen Glückwunsch: Vier Jahre Kreatives Sachsen

Heute vor vier Jahren wurde das Sächsische Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft feierlich eröffnet. Das Projekt in Trägerschaft des Landesverbandes der Kultur- und Kreativwirtschaft Sachsen e. V. wird durch das Wirtschaftsministerium jährlich in Höhe von bis zu 500.000 Euro gefördert.

Das gierige deutsche Wappentier ... Foto: Ralf Julke

E-Bike-Ladestationen: Förderung durch die Stadt für Unternehmen möglich

Mehr Service für radelnde Kundschaft: Das Amt für Wirtschaftsförderung will Leipziger Unternehmen unter die Arme greifen, und zwar Unternehmen mit Publikumsverkehr oder Sitz an einer touristischen Fahrradroute, an Sehenswürdigkeiten oder typischen Aufenthaltsorten wie Parks, Seen, Einkaufszentren oder Behörden.

2,5 Millionen Euro für die Teichwirtschaft in Sachsen

Die sächsischen Teichwirtschaften erhalten in den nächsten Tagen die jährlich bewilligten Fördermittel für die Förderrichtlinie Teichwirtschaft und Naturschutz (RL TWN/2015). Ausgezahlt werden rund 2,5 Millionen Euro an 90 Unternehmen der Fischwirtschaft.

Das gierige deutsche Wappentier ... Foto: Ralf Julke

Förderung für Kleinprojekte: Anträge ab sofort wieder möglich

Ab sofort können beim Kulturamt der Stadt Leipzig wieder Anträge auf die Förderung von Kleinprojekten der freien Kunst und Kultur gestellt werden. Als Kleinprojekte gelten Vorhaben mit Gesamtaufwendungen von maximal 1.500 Euro. Hierfür stehen noch einmal rund 30.000 Euro, aufgeteilt in zwei Module zu je 15.000 Euro, zur Verfügung.

Der Geutebrück-Bau der HTWK Leipzig (mit Turm) an der Karl-Liebknecht-/ Ecke Richard-Lehmann-Straße. Quelle: Tom Schulze/HTWK Leipzig

Digitalisierung der Hochschullehre: Millionenförderung für HTWK Leipzig

Zwei Projekte der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig) werden von der Stiftung Innovation in der Hochschullehre in den kommenden drei Jahren mit Millionensummen gefördert. Ziel des von der Stiftung ausgelobten Wettbewerbs „Hochschullehre durch Digitalisierung stärken“ ist es, Projekte für die Weiterentwicklung der Hochschullehre zu fördern. Die HTWK Leipzig war mit einem Einzelantrag und der Beteiligung an einem Verbundantrag erfolgreich.

Martin Dulig, Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellvertretender Ministerpräsident. Foto: Götz Schleser

Freistaat fördert Projekt zu Innovationspotenzialen der Bioökonomie in Sachsen

Das Projekt „Transferwerkstätten - Innovationspotenziale der Bioökonomie in Sachsen“ soll die Entwicklungschancen der biobasierten Wirtschaft in Sachsen für eine Anwendung in KMU erschließen. Das Deutsche Biomasseforschungszentrum (DBFZ) in Leipzig möchte mit dem Vorhaben zur Stärkung der Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit sächsischer Unternehmen branchenübergreifend beitragen.

- Anzeige -
Scroll Up