21.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

„Ich als Christ in meinem Beruf“: Gespräch mit Superintendent Martin Henker

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Zum Gesprächsabend „Ich als Christ in meinem Beruf“ wird am Montag, dem 16. Dezember 2019, 19.30 Uhr, in das Evangelische Studienhaus Leipzig, Sommerfelder Str. 20, eingeladen. Gesprächsgast ist Martin Henker, einst Jugendpfarrer in Dresden, heute Superintendent des Leipziger Kirchenbezirks.

    Die Veranstalter, der Evangelisches Studienhaus Leipzig e.V., möchten junge Menschen ermutigen, ihren Glauben im Alltag und Beruf zu leben, erläutert Studieninspektor Pfarrer Dr. Reinhard Junghans das Anliegen der Veranstaltung und sagt weiter:

    „In unserem alltäglichen Umfeld entwickeln sich immer wieder Fragestellungen, wie wir unserem Glauben eine angemessene Sprache geben können. Das trifft in besonderer Weise auch auf „Berufschristen“ zu. Ihr persönlicher Glaube muss sich stärker mit dem Kontext kirchlicher Interessen und dem Glauben der Gemeindeglieder auseinandersetzen, als es für das „einfache“ Kirchenmitglied notwendig erscheint. Der Frage ob und wie sich diese Perspektiven gegenseitig befruchten, soll unter anderem im Gespräch mit Superintendent Henker nachgegangen werden.“

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige