-1.3 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Sächsische Schüler gut aufgestellt für 51. Internationale Physikolympiade

Mehr zum Thema

Mehr

    Acht sächsische Schüler – und damit so viele wie aus keinem anderen Bundesland - haben im deutschlandweiten Auswahlwettbewerb zur 51. Internationalen PhysikOlympiade die nächste Runde erreicht. So werden fünf Schüler aus dem Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium in Dresden, jeweils eine Schülerin aus dem Glückauf-Gymnasium in Dippoldiswalde und dem Gymnasium Burgstädt sowie ein Schüler aus dem Wilhelm-Ostwald-Gymnasium in Leipzig zur dritten Runde nach Greifswald eingeladen.

    Insgesamt hatten sich 281 Kandidaten dem Auswahlverfahren gestellt, 51 Schüler haben sich mit ihren Ergebnissen aus einer extrem anspruchsvollen Klausur weiterqualifiziert.

    Bis die fünfköpfige deutsche Nationalmannschaft für die Reise zum internationalen Wettbewerb in Vilnius/Litauen im Juli 2020 aufgestellt wird, sind noch eine Seminarwoche Ende Januar in Greifswald und die finale Auswahlrunde im April in Bremen mit Bravour zu bestehen.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ