2.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Panter: Öffentlich-rechtlicher Rundfunk unverzichtbar

Mehr zum Thema

Mehr

    Dirk Panter, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag und medienpolitischer Sprecher, am Mittwoch im Landtag zum 23. Rundfunkänderungsstaatsvertrag: „Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist unverzichtbar und wichtig für die Demokratie. Das zeigt sich jetzt in der Corona-Krise umso mehr“, so Dirk Panter.

    „Das beweist auch die Akzeptanz, die der öffentlich-rechtliche Rundfunk gerade aktuell genießt.“ Panter verwies unter anderem auf deutlich erhöhe Zahlen bei der Nutzung des online-Angebotes des mdr mit einem Zuwachs um 124 Prozent. Auch die Zuschauerzahlen bei den Nachrichtensendungen seien deutlich gestiegen.

    „Das zeigt, der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist akzeptiert. Den Informationen, die er liefert, wird vertraut. Deshalb wollen wir den öffentlich-rechtlichen Rundfunk weiter stärken.“

    Die neue Leipziger Zeitung Nr. 78: Wie Corona auch das Leben der Leipziger verändert hat

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ