Kulturministerin Barbara Klepsch wird in diesem Jahr wieder Ehrenamtliche für ihr besonderes Engagement in den sächsischen Museen auszeichnen. Mit der Auszeichnung „Ehrenamt im Museumswesen“ soll die Arbeit der freiwilligen Helferinnen und Helfer und ihr wertvoller Beitrag zur sächsischen Kulturlandschaft gewürdigt werden.

„Ehrenamtliches Engagement im Museumswesen zu würdigen, ist mir ein großes Anliegen. Es ist wichtig, dass wir den gesellschaftlichen Beitrag der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Fokus der Öffentlichkeit stellen und damit auch jüngere Generationen für bürgerschaftliches Engagement im sächsischen Museumswesen motivieren“, betont Kulturministerin Barbara Klepsch.

Die Auszeichnung »Ehrenamt im Museumswesen« wurde im Jahr 2004 ins Leben gerufen und wird im zweijährigen Wechsel mit dem Sächsischen Museumspreis verliehen. In 2020 werden sachsenweit ca. 25 Personen für die Auszeichnung ausgewählt. Die Urkunden sollen am 28. September 2020 in Dresden feierlich übergeben werden.

Vorschläge zur Ehrung ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Museen und museumsnahen Einrichtungen können bis spätestens 19. Juni 2020 an die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden – Sächsische Landesstelle für Museumswesen unter https://mitdenken.sachsen.de/Ehrenamt-im-Museum übermittelt werden.

Der Link zum Portal und alle Informationen zum Verfahren sind außerdem auf der Web-seite des Kulturministeriums zu finden unter https://www.museumswesen.smwk.sachsen.de/1595.htm

Die neue Leipziger Zeitung Nr. 79: Von Gier, Maßlosigkeit, Liebe und Homeschooling in Corona-Zeiten

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar