7.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Thema

Ehrenamt

Antonia Mertsching: Sachsen könnte in der Entwicklungszusammenarbeit Maßstäbe setzen

Zum Engagement des Freistaates Sachsen in der Entwicklungszusammenarbeit und zur unlängst vorgestellten Studie erklärt die entwicklungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Antonia Mertsching: „Es ist begrüßenswert, dass die Staatsregierung eine Studie zur ehrenamtlichen Tätigkeit in der Entwicklungszusammenarbeit beauftragt hat. Das wertvolle Engagement für eine gerechtere Welt erlangt so mehr Aufmerksamkeit.“

SPD-Bundestagsabgeordnete laden zur digitalen Ehrenamtskonferenz ein

Am Freitag, den 19. Februar um 17 Uhr laden die SPD-Bundestagsabgeordneten Daniela Kolbe, Wiebke Esdar und Susann Rüthrich zu einer digitalen Ehrenamtskonferenz zum Jahressteuergesetz 2020 per Videokonferenz ein.

Weg für Verbesserungen beim Ehrenamt endlich frei

Der Finanzausschuss des Bundestags hat sich gestern im Rahmen des Jahressteuergesetzes 2020 auf Reformen im Gemeinnützigkeitsrecht verständigt. Damit greift der Bundestag Forderungen der Länder auf und verbessert den gesetzlichen Rahmen für das Ehrenamt. Über ein Drittel der Sachsen engagiert sich ehrenamtlich in fast 30.000 Vereinen. Für viele von ihnen verbessern die heutigen Beschlüsse die Rahmenbedingungen.

Start am 5. Dezember zum Internationalen Tag des Ehrenamts: die digitale Ehrenamtsplattform ehrensache.jetzt

Die Plattform www.ehrensache.jetzt bietet unter dem Slogan ‚Ehrenamt verbindet Sachsen‘ die Möglichkeit, vom Handy oder Tablet - ähnlich einer App – online und zeitlich flexibel ein Ehrenamt zu finden. Gemeinnützige Organisationen, Vereine und Initiativen können kostenfrei ein Inserat veröffentlichen, wenn sie ehrenamtliche Unterstützung suchen. Freiwillige legen selbst ein Inserat an, wenn sie sich engagieren möchten.

Internationaler Tag des Ehrenamtes – Sächsische Ehrenamtliche werden postalisch ausgezeichnet

Der Internationale Tag des Ehrenamtes ist ein jährlich stattfindender Aktionstag zur Anerkennung und Förderung ehrenamtlichen Engagements. Auch wenn die ursprünglich für den 5. Dezember geplante Würdigung der Preisträger im Rahmen einer Feierstunde unter der Schirmherrschaft des Landtagspräsidenten Matthias Rößler im Plenarsaal des Sächsischen Landtags in diesem Jahr entfallen muss, werden 64 Menschen aus ganz Sachsen die Würdigung und Dank der Sächsischen Sozialministerin Petra Köpping und des Landtagspräsidenten postalisch erhalten.

Sozialministerin Petra Köpping zeichnet engagierte Bürger mit der Annen-Medaille 2020 aus

Sozialministerin Petra Köpping hat gestern in Dresden die Annen-Medaille 2020 an 20 Bürgerinnen und Bürger, die sich in besonderer Weise ehrenamtlich engagieren, verliehen. Die Annen-Medaille wurde im Jahre 1995 von der Sächsischen Staatsregierung zum Andenken an die wohltätige Kurfürstin „Anna von Sachsen“ (1532 - 1585) gestiftet. Sie wurde dieses Jahr zum 25. Mal verliehen.

Ehrenamt anerkennen – Aufwandsentschädigung für die Freiwillige Feuerwehr!

Mit Blick auf die am 14. Oktober im Stadtrat zu Debatte stehende erneuerte Feuerwehrsatzung der Stadt Leipzig fordert die Fraktion Die Linke im Leipziger Stadtrat eine Aufwandsentschädigung für die ehrenamtlich tätigen Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr.

Pallas: Danke den Ehrenamtlern – Sport verlässlich finanzieren

Albrecht Pallas, sportpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, am Mittwoch zur Fachregierungserklärung „Der Sport im Freistaat Sachsen – eine tragende Säule der Gesellschaft“: „Der organisierte Sport leistet nicht nur einen enormen Beitrag zur Förderung der Gesundheit.“

Selbstbedienungsmentalität?

Der Leipziger Bundestagsabgeordnete Sören Pellmann (Die Linke) erklärt in Bezug auf die Pressemitteilung der Leipziger CDU vom 18. August 2020 über die ihm und seinen Mitarbeitern vorgeworfene „Selbstbedienungsmentalität“: „Es ist befremdlich, dass weder Dr. Thomas Feist noch die Leipziger CDU die deutlichen Wahlniederlagen zur Bundestagswahl 2017 oder zur Kommunalwahl 2019 verkraftet haben und nun auf Rücken von Ehrenamtlichen den nächsten Wahlkampf vorbereiten.“

Auszeichnung „Ehrenamt im Museumswesen 2020“: Vorschläge können noch bis 19. Juni 2020 eingereicht werden

Kulturministerin Barbara Klepsch wird in diesem Jahr wieder Ehrenamtliche für ihr besonderes Engagement in den sächsischen Museen auszeichnen. Mit der Auszeichnung „Ehrenamt im Museumswesen“ soll die Arbeit der freiwilligen Helferinnen und Helfer und ihr wertvoller Beitrag zur sächsischen Kulturlandschaft gewürdigt werden.

Sachsen unterstützt ab sofort die Fortbildung ehrenamtlich und bürgerschaftlich Engagierter mit 400.000 Euro

Sachsen unterstützt zum ersten Mal flächendeckend die Fortbildung ehrenamtlich und bürgerschaftlich Engagierter. Für das Jahr 2020 stellt der Freistaat über die Förderrichtlinie »Gesellschaftlicher Zusammenhalt« 400.000 Euro für die Umsetzung eines sachsenweiten Fortbildungsprogramms zur Verfügung.

Über 10 Millionen Euro für Ehrenamtsförderung »Wir für Sachsen«

Der Freistaat Sachsen setzt die Förderung des bürgerschaftlichen Engagements nach dem Programm »Wir für Sachsen« auch unter der neuen Regierung fort. Für das freiwillige Engagement seiner Bürgerinnen und Bürger, insbesondere in den Bereichen Soziales, Umwelt, Kultur, Sport und Gesellschaft stehen 2020 über 10 Millionen Euro zur Verfügung.

Höhere Förderbeträge für Feuerwehren im Freistaat

Das Kabinett hat gestern in Dresden einer Neufassung der Richtlinie zur Förderung der Feuerwehr im Freistaat Sachsen zugestimmt. Die Richtlinie wird am 1. Januar 2020 in Kraft treten und das bisher geltende Regelwerk aus dem Jahr 2015 ablösen. Inhalt ist insbesondere die Anhebung der Förderbeträge für den Bau von Feuerwehrhäusern und für die Anschaffung von Feuerwehrfahrzeugen.

Sachsen fördert über 23.000 Ehrenamtliche: Programm »Wir für Sachsen« wird fortgesetzt

Auch im Jahr 2020 fördert der Freistaat Sachsen mit dem Programm »Wir für Sachsen« das ehrenamtliche Engagement seiner Bürger. Dafür stehen insgesamt 11 Millionen Euro bereit. Das Programm ist nunmehr Bestandteil der neuen Richtlinie zur Förderung des gesellschaftlichen Zusammenhalts.

Bereits mehr als 100 Engagierte wollen sich „sozial kümmern“

Bereits mehr als 100 Akteure, Interessierte und Engagierte haben ihr Interesse als „Sozialer Kümmerer“ gegenüber der Landkreisverwaltung bekundet. Kürzlich fand im Landkreis Nordsachsen der zweite Informations- und Vernetzungsblock der „Sozialen Kümmerer“ statt und die Verantwortliche Brit Gruhne, Sozialplanerin des Landratsamtes ist vom Zuspruch aus der Bevölkerung überwältigt gewesen. Das motiviert zum Weitermachen und zeigt, dass die Behörde mit dieser Vorgehensweise auf dem richtigen Weg ist, um die Strukturen vor Ort zu stärken.

Veranstaltungsreihe informiert zu bürgerschaftlichem Engagement

Unter dem Titel „Engagement.Impuls“ können sich am 2. Juli von 15 bis 18 Uhr interessierte Bürgerinnen und Bürger rund um das Thema ehrenamtliches Engagement informieren. Die FreiwilligenAgentur Leipzig e.V. bietet die Beratung bereits zum zweiten Mal im neuen Stadtbüro an.

„Spotlight“ auf Engagementmöglichkeiten im Bereich Integration am 18. Juni

Sie möchten sich ehrenamtlich für Geflüchtete engagieren? Sie möchten Migrant*innen in Leipzig unterstützen? Sie interessieren sich für die Mitarbeit in interkulturell tätigen Vereinen? Das Spotlight Integration am 18. Juni im Stadtbüro rückt das Handlungsfeld Engagement für und von Geflüchteten und Migrant*innen in den Fokus.

Justizministerinnen und Justizminister wollen das Ehrenamt stärken

Auf die Initiative Sachsens und Schleswig-Holsteins hat gestern die Justizministerkonferenz eine Änderung der Regelungen des SGB II gefordert, die bislang zu einer Anrechnung der Aufwandsentschädigung für ehrenamtliche Betreuer auf den Leistungsbezug nach dem SGB II führen.

Ehrenamtlicher Besuchsdienst seit 20 Jahren im Leipziger Diakonissenkrankenhaus aktiv

Auf den Krankenhausfluren sind die „Grünen Damen und Herren“ gut an ihrer lindfarbenen Dienstkleidung zu erkennen. In dieser Form für jeden sichtbar tun sie deutschlandweit bereits seit 50 Jahren in Kliniken und Altenpflegeheimen ehrenamtlich ihren Dienst und stehen bedürftigen Menschen hilfreich zur Seite. Und vor genau 20 Jahren wurde dieser besondere Besuchsdienst, der von der Evangelischen Kranken- und Alten-Hilfe angeboten wird, auch im Leipziger Diakonissenkrankenhaus ins Leben gerufen.

Justizminister Sebastian Gemkow dankt langjährigen Friedensrichtern

Staatsminister Sebastian Gemkow hat gestern im Sächsischen Staatsministerium der Justiz die Tätigkeit langjähriger sächsischer Friedensrichter gewürdigt und ihnen persönlich für ihr besonderes gesellschaftliches Engagement gedankt. Die ehrenamtlich tätigen Friedensrichter nehmen die Aufgaben der gemeindlichen Schiedsstelle wahr. Das Verfahren vor den Schiedsstellen dient dem Ziel, Rechtsstreitigkeiten durch eine Einigung der Parteien beizulegen.

Aktuell auf LZ

- Advertisement -