1.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

ARCHIV

Tägliches Archiv: 16. Juni 2019

33-Jähriger nach Misshandlung seiner Freundin verurteilt

Das Amtsgericht Leipzig hat einen 33-Jährigen wegen vorsätzlicher Körperverletzung, Nötigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und drei Monaten verurteilt. Der Mann soll seine ehemalige Freundin in seiner Wohnung misshandelt haben. Er selbst stellte sich vor Gericht eher als Opfer dar.

Abschwung in Deutschland oder doch nur ein breitärschiges Aussitzen aller überfälligen Hausaufgaben?

Ob Oliver Holtemöller, stellvertretender Präsident des Instituts für Wirtschaftsforschung (IWH), mit seiner Einschätzung recht hat, Donald Trumps Drohungen, weitere Handelshemmnisse vorzunehmen, seien die größte Gefahr für die Konjunktur in Deutschland, bezweifle ich. Der US-Präsident richtet zwar gewaltigen Flurschaden an. Aber er trifft die „Exportnation Deutschland“ da, wo sie aus eigenem Verschulden verletzlich ist.

Gericht genehmigt Camp: Das Protestcamp von Ende Gelände wird heute ab 14 Uhr aufgebaut

Das Klimabündnis Ende Gelände wird am heutigen Sonntag, dem 16.06.2019, ab 14 Uhr sein Protestcamp in Viersen aufbauen und lädt die Öffentlichkeit ein, den Aufbau des Camps vor Ort zu begleiten. Treffpunkt ist der Parkplatz am Steinkreis, der an der Zufahrt zum Stadion "Hoher Busch" liegt. https://goo.gl/maps/zK8bNUTqUozLM2jd9

Am 24. August in der Moritzbastei: Das Leipzig Pop Fest 2019

Am 24. August 2019 findet auf und in der Moritzbastei zum ersten Mal das LEIPZIG POP FEST statt. Auf drei Bühnen werden 10 Bands und Musiker*innen auftreten, im Rahmenprogramm wird es Panels und Podiumsdiskussionen geben, die sich rund um die Leipziger Musikbranche drehen.

U17 des SC DHfK ist deutscher Vizemeister

Die U17 des SC DHfK Handball ist deutscher VIZEMEISTER! Nachdem die Mannschaft von Trainer Matthias Albrecht das Final-Hinspiel bei der mJSG Melsungen mit 27:26 verloren hatte, endete das entscheidende Final-Rückspiel in der ARENA Leipzig vor einer sensationellen Kulisse von 1393 Fans mit 28:28 (8:14).

Petitionsausschuss gibt der Verwaltung einen kleinen Arbeitskatalog zur Radstation im Hauptbahnhof mit

Wahrscheinlich geht es gar nicht anders, als auf verschiedenen Wegen Druck zu machen auf die Verwaltung, damit sie einige Themen tatsächlich endlich ernst nimmt oder wenigstens zur Kenntnis nimmt, dass nicht die Bremser in der Stadtpolitik die Mehrheit der Leipziger vertreten. So hatte jüngst das Jugendparlament sich der ewig verschobenen Radstation im Hauptbahnhof angenommen. Außerdem gab es eine Petition, mit der sich jetzt der Petitionsausschuss des Stadtrats beschäftigte.

Das Programm des 17. Leipziger Hörspielsommers

Vom 6. bis 14. Juli 2019 findet mit dem 17. Leipziger Hörspielsommer das größte Hörspiel-Open-Air-Festival seiner Art auf dem Richard-Wagner-Hain in Leipzig statt. Auch dieses Jahr dürfen sich die hörspielbegeisterten Besucher*innen auf einzigartige Live-Acts, vielfältige Thementage und frische Hörstücke von Newcomer*innen der Hörspielszene in drei Wettbewerben freuen. Das Festival mit seinen über 80 Hörspielen, Features und Klangkunststücken beginnt täglich um 16 Uhr – am Wochenende um 14 Uhr – mit dem Familienprogramm, ab 18 Uhr übernimmt das Abendprogramm. Das gesamte Programm steht nun fest.

Sozialministerin plant neue Medizin-Studienplätze mit Geld, das dafür gar nicht zur Verfügung steht

In Sachsen fehlen auch immer mehr Ärzte. Das ist zwar schon ein ganzes Weilchen klar. Aber einen Vorschlag, wie der Ärztemangel wirklich gemindert werden könnte, stellte das Sächsische Sozialministerium erst am Donnerstag, 13. Juni, vor: Es soll deutlich mehr Medizinstudienplätze geben. Aber das droht jetzt auf Kosten der dringend benötigten Studienplätze für angehende Lehrer zu gehen.

„Spotlight“ auf Engagementmöglichkeiten im Bereich Integration am 18. Juni

Sie möchten sich ehrenamtlich für Geflüchtete engagieren? Sie möchten Migrant*innen in Leipzig unterstützen? Sie interessieren sich für die Mitarbeit in interkulturell tätigen Vereinen? Das Spotlight Integration am 18. Juni im Stadtbüro rückt das Handlungsfeld Engagement für und von Geflüchteten und Migrant*innen in den Fokus.

Kultfilm am 5. Juli im D5-Vorgarten in Wurzen: Open Air Kino mit „Heißer Sommer“

Das Kultur- und Bürger_innenzentrum D5 in Wurzen (Domplatz5) zeigt am 5. Juli 2019 den DDR-Kultfilm „Heißer Sommer“aus dem Jahr 1968 in seinem Vorgarten. Der Musikfilm gehört zweifelsohne zu den Unverwüstlichen aus der langen DEFA-Geschichte.

Das Lindenau-Museum Altenburg zeigt ab heute Fotografien von Matthias Schaller

Ab dem heutigen Sonntag, 16. Juni, gibt es wieder einen besonderen Anreiz, mal kurz nach Altenburg zu fahren: Um 15 Uhr eröffnet heute im Lindenau-Museum Altenburg die zweite großangelegte Sonderausstellung des Jahres. Nach den meisterlichen Blättern der Bauhaus-Mappenedition „Neue Europäische Graphik“, gibt es jetzt die behutsam komponierten Fotografien Matthias Schallers zu sehen.

Der sommerliche Westbesuch – Kultur- und Stadtteilfest im Leipziger Westen

Am 06. Juli 2019 ab 11 Uhr wird es wieder musikalisch bunt, kulinarisch vielfältig und traditionell nur im Leipziger Westen! Auf dem Gelände des Bürgerbahnhofs Plagwitz - im Umfeld vom Bauspielplatz, Hildegarden und Café Heiter bis Wolkig - findet der zweite Westbesuch des Jahres statt.

Bach-Medaille der Stadt Leipzig 2019: Auszeichnung im Bachfest Leipzig an Klaus Mertens überreicht

Der Bass Klaus Mertens wurde im Rahmen des Bachfestes Leipzig durch den Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung und den Direktor des Bach-Archivs Leipzig, Prof. Dr. Peter Wollny, mit der Bach-Medaille der Stadt Leipzig ausgezeichnet. Die Bach-Medaille wurde am 15. Juni 2019 im Rahmen eines Festkonzerts, das Klaus Mertens und Ton Koopman aus Anlass ihres gemeinsamen 40-jährigen Bühnenjubiläums im Bachfest 2019 gaben, im Paulinum – Aula und Universitätskirche St. Pauli an Klaus Mertens überreicht.

Verschwörungsmythen: Wie wir mit verdrehten Fakten für dumm verkauft werden

Die sogenannten „sozialen Medien“ haben im Internet einen Effekt erzeugt, der seit einigen Jahren auch in die reale Welt schwappt: Mit ihren Algorithmen führen sie Menschen zusammen, die sich ohne Facebook & Co. nie im Leben begegnet wären. Aus einzelnen „Verschwörungstheoretikern“ wurden auf einmal scheinbar große Netzwerke von Menschen, die den allergrößten Unsinn für wirklich halten, als hätten sie in der Schule gar nichts gelernt.

Am 20. Juni UT Connewitz: Hannibal, Todeslisten, Tag X – Gespräch mit taz-Reporterin Christina Schmidt

Seit über einem Jahr recherchiert die Journalistin Christina Schmidt mit einem Team der tageszeitung über ein rechtes Schatten-Netzwerk in Deutschland. Ihren Recherchen zufolge handele es sich um eine geheime Gruppe aus Soldaten, Polizisten und Behördenmitarbeitern. Diese bereite sich auf einen vermeintlichen Tag X vor, an dem das System zusammenbrechen soll und führe Todeslisten mit Namen linker Politiker*innen. Im Zentrum dieses Netzes stehe André S - auch bekannt als 'Hannibal'.

Sideris Tasiadis gewinnt ersten Weltcup der Slalomkanuten in Londen

Beim Weltcup-Auftakt der Slalomkanuten am Samstag in London konnten die Deutschen zweimal jubeln. Candierspezialist Sideris Tasiadis aus Augsburg fuhr ein starkes Rennen und verwies damit die starken Britten Adam Burgess und Ryan Westley auf ihrer Heimstrecke auf die Plätze. Im zweiten Wettbewerb des heutigen Tages paddelte sich Kajakfahrerin Ricarda Funk auf den zweiten Rang. Die Bad Kreuznacherin musste sich nur der Lokalmatadorin Mallory Franklin geschlagen geben. Auf Platz drei landete die Australierin Jessica Fox.

Aktuell auf LZ