Tag: 5. Dezember 2018

Das Wiener Belvedere Orchester. © Michal Szieba
Kultur·Musik

Das Wiener Neujahrskonzert „Best of Classic 2019“

VerlosungIm Rahmen seiner Deutschlandtour „Wiener Neujahrskonzert – Best of Classic 2019“ gastiert das Wiener Belvedere Orchester am Sonntag, 06.01.2019, im Großen Lindensaal im Rathaus Markkleeberg. Freuen Sie sich auf lebendige Musikkultur, außergewöhnliche Spiel- und Musizierpraxis, gepaart mit wahrem Können. Freikäufer (Leserclub-Mitglieder) haben die Möglichkeit, hier 1x2 Konzertkarten zu gewinnen. +++Die Verlosung ist beendet+++

Dampfwolken überm Leipziger Uni-Campus. Foto: Ralf Julke
Wirtschaft·Leipzig

Bis 2023 wollen die Stadtwerke Leipzig die technische Grundlage dafür legen, künftig auf Fernwärme aus Lippendorf komplett verzichten zu können

Die sächsische CDU wird es wohl nicht mehr begreifen. Kaum gab die Geschäftsführung der LVV am Mittwochmorgen bekannt, man starte jetzt mit den Planungen, Leipzig in den nächsten fünf Jahren unabhängig von den Fernwärmelieferungen aus dem Kohlekraftwerk Lippendorf zu machen, meldete sich Georg-Ludwig von Breitenbuch, CDU-Landtagsabgeordneter aus dem Landkreis Leipzig, zu Wort und behauptet: „Diese Gedankenspiele sind gegenüber den Menschen in der Region unverantwortlich!“

Heinz Ratz. Foto: Eine Million gegen rechts
Kultur·Musik

Eine Million gegen rechts: Mitmachen beim Geldssammeln für bedrohte Jugendkulturhäuser

Am heutigen 5. Dezember findet im Werk 2 in der Halle D das Konzert „Eine Million gegen Rechts!“ mit Strom & Wasser, Banda Internationale und Wonach Wir Suchen statt. Der Auftritt von Heinz Ratz und seiner Band Strom & Wasser hat ein besonderes Anliegen: Es ist eines von insgesamt 100 Konzerten in 100 Städten, in denen Ratz insgesamt 1.000.000 Euro sammeln will, um sie bedrohten Soziokulturellen Zentren und selbstverwalteten Jugendhäusern zur Verfügung zu stellen.

Selig, Foto: Mathias Bothor
Veranstaltungen·Bühne

10. Mai 2019 im Anker: Selig spielt Selig

Schon in wenigen Tagen feiern SELIG im kleinen Kreise ihrer Fans und Freunde das 25-jährige Jubiläum ihres selbstbetitelten Debütalbums im Hamburger Gruenspan. Das Konzert markiert den Auftakt einer ausgedehnten Jubiläumstour im kommenden Jahr, auf der es mit dem Evergreen durch ganz Deutschland geht, inklusive Stippvisite in Wien.

Jamie Cullum. Quelle MAWI Concert
Veranstaltungen·Bühne

Am 30. Mai 2019 Live auf der Parkbühne im Clara-Zetkin-Park: Jamie Cullum

Jamie Cullum kommt auch im Sommer 2019 wieder nach Deutschland. Am 30. Mai 2019 spielt der britische Sänger und Multiinstrumentalist in Leipzig auf der Parkbühne im Clara-Zetkin-Park! Als Live-Musiker genießt der 39-jährige Brite einen grandiosen Ruf, weil längst bekannt ist, dass seine ausverkauften Konzerte die unterschiedlichsten Elemente beinhalten können: Das Spektrum reicht von bewegenden Balladen bis hin zu wilden Live-Sampling-Sessions oder spontanen Beat-Box-Einlagen.

Einer der Organisatoren des Topical Island Poetry Slam: Jan Lindner. (c) by ELC
Veranstaltungen·Bühne

Topical Island Poetry Slam – Thema: Fuck Up Slam, eine Kombination aus Fuck Up Night und Poetry Slam

Um uns vorprogrammierte Enttäuschungen zu ersparen, werfen wir die gut gemeinten Vorsätze direkt Bord und starten ins neue Jahr mit einem Poetry Slam zum Thema Scheitern. Ganz im Stile einer Fuck Up Night, bei der mutige Macher öffentlich über fatal gescheiterte Projekte referieren, lassen unsere Poet_innen ihre peinlichsten Storys über gescheiterte Beziehungen, Abschlussprüfungen und Frühaufstehversuche vom Stapel.

Das große gelbe L der L-Gruppe. Foto: Ralf Julke
Politik·Leipzig

Bei den Tochterunternehmen der LVV hat der Leipziger Stadtrat nichts mehr zu bestimmen

Möglicherweise hat sich OBM Burkhard Jung mit seiner sehr flapsigen Stellungnahme zu einem Antrag der Grünen-Fraktion keinen Gefallen getan. Denn diese wirkt wie ein fröhliches Feixen nach den Jahren der emsigen Umstrukturierung der Leipziger Stadtholding LVV. Die Grünen hatten die Änderung der Gesellschafterverträge von LVB, SWL und KWL beantragt. Das aber, so Jung, ginge den Stadtrat nun nichts mehr an.

Kassensturz (Symbolbild).
Politik·Kassensturz

Das BIAJ hinterfragt die selbstsicheren Aussagen zur Sanktionsquote durch FDP-Chef Lindner

Es ist ja mittlerweile ein Sport unter deutschen Zeitungen geworden, die Politiker nicht mehr zu interviewen und einmal bis auf die Gründe ihres Handelns zu befragen, sondern ihre Seiten gleich mal für komplette Beiträge zu öffnen. Gern promotet als eine Art öffentlicher Diskussion. Das Problem ist nur: Wenn die Politiker in ihren Artikeln Quatsch erzählen, korrigiert das keiner. Na gut, einer tut es: Paul. M. Schröder vom BIAJ. Er nimmt mal den Quatsch von FDP-Chef Christian Lindner auseinander.

Zuwanderung in Leipziger Ortsteile in fünf Jahreskarten. Grafik: Stadt Leipzig, Quartalsbericht 3 / 2018
Politik·Kassensturz

Wie Ausländer seit 2007 Leipzigs Bevölkerungswachstum verstärkten

Guangxin Xie ist Studentin der Survey-Statistik an der Universität Bamberg. Und sie fand es ganz toll, mal ein Praktikum im Amt für Statistik und Wahlen in Leipzig zu machen. Ergebnis des Praktikums ist ein Beitrag im neuen Quartalsbericht der Stadt Leipzig, in dem sie sich mit einer Frage beschäftigt hat, die auch Leipzigs Statistiker immer wieder umtreibt: Wohin ziehen eigentlich Menschen aus dem Ausland, die in Leipzig heimisch werden wollen?

Ein schöner finsterer Himmel. Foto: Ralf Julke
Leben·Gesellschaft

Warum gerade die Mittelschicht mit Untergangsphantasien leicht verführbar ist

Man kommt sich ja zuweilen seltsam vor in unserer politischen Schönwetterwelt. Da bekommt man von emsigen Statistikern regelmäßig dicke Veröffentlichungen mit Zahlen und Fakten auf den Tisch, findet darin statistisch belegt eine sehr realistische Welt mit Höhen und Tiefen, Licht und Schatten. Aber wenn man dann den gewählten Vertretern des Gemeinwesens zuhört, verschwindet das alles. Dann ist alles paletti und die Welt eitel Sonnenschein. Vielleicht ist es das, was die Ostdeutschen so wahnsinnig macht.

Melder vom 5.12.2018

Im Bereich „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Welche damit stets durchgehende Zitate der namentlich genannten Absender außerhalb unseres redaktionellen Bereiches darstellen.

Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de oder kontaktieren den Versender der Informationen.

NoLegida, Polizei und Legida am 27. April 2015. Foto: L-IZ.de
Polizeimelder

Polizeibericht, 5. Dezember: Versuchter Raub, Gefährliche Körperverletzung, Verkehrsunfälle

Eine 31-Jährige wurde an der Zentralhaltestelle am Hauptbahnhof von zwei Männern attackiert, die ihre Tasche an sich bringen wollten +++ In der Eisenbahnstraße wurde ein 25-Jähriger mit einem spitzen Gegenstand im Schulterbereich so schwer verletzt, dass unverzüglich eine intensivmedizinische Behandlung in einem Leipziger Krankenhaus notwendig wurde – In beiden Fällen werden Zeugen gesucht wie auch dringend zu zwei Verkehrsunfällen.

Pfarrer Sebastian Rebner. Quelle: Klinikum St. Georg
Wortmelder

Neuer Pfarrer Sebastian Rebner im Klinikum St. Georg

Seit dem 01. November 2018 steht dem katholischen Pater Nikolaus Natke nun auch wieder ein evangelischer Pfarrer zur Seite, um die Krankenhausseelsorge am Klinikum St. Georg für beide Konfessionen zu gewährleisten. Sebastian Rebner übernimmt damit die Nachfolge von Ulrike Franke.

Wortmelder

Haushalt 2019/20: Verwaltung nimmt zu Bürgereinwänden und den Änderungsanträgen der Fraktionen, Ausschüsse, Beiräte Stellung

Leipzig geht die nächsten wichtigen Schritte zur Aufstellung des Doppelhaushaltes 2019/2020. Die Stadtverwaltung wird ab Mittwoch (5. Dezember 2018) zu den Bürgereinwänden sowie zu den Änderungsanträgen der Fraktionen, Ausschüsse, Ortschafts- und Stadtbezirksbeiräte öffentlich Stellung beziehen. Zudem befürwortet die Verwaltung zusätzliche Mittel in Höhe von insgesamt etwa 25 Millionen Euro.

Justizminister Sebastian Gemkow. Foto: Sächsisches Staatsministerium der Justiz
Wortmelder

Rechtspolitischer Austausch der Justizminister in Dresden

Die Justizminister und Staatssekretäre Baden-Württembergs, Bayerns, Mecklenburg-Vorpommerns, Niedersachsens, Nordrhein-Westfalens, Sachsen-Anhalts, Schleswig-Holsteins und Sachsens treffen sich heute auf Einladung von Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow zu einem rechtspolitischen Austausch in Dresden.

Russischolympiade. Quelle: Sächsisches Staatsministerium für Kultus
Wortmelder

14. Bundesolympiade der russischen Sprache, Literatur und Kultur in Bremen – Sächsischer Schüler auf Platz eins

Niklas Freudrich (8. Klasse) vom Hans-Erlwein-Gymnasium in Dresden hat bei der 14. Bundesolympiade der russischen Sprache, Literatur und Kultur in Bremen einen 1. Platz in seiner Wertungsgruppe erreicht. Er kann sich über 500 Euro freuen. Insgesamt nahmen 82 Schüler aus 14 Bundesländern an der Finalrunde teil. Für Sachsen gingen sieben Schüler an den Start. Der bundesweite Sprachwettbewerb, organisiert vom Deutschen Russischlehrerverband e.V., findet seit 1978 statt.

Staatsminister Thomas Schmidt. Foto: SMUL/Foto-Atelier-Klemm
Wortmelder

„Kippenboden“ ist „Boden des Jahres“ 2019 – Zahlreiche Veranstaltungen in Sachsen im kommenden Jahr

Unter der Schirmherrschaft Sachsens wurde heute (5. Dezember 2018) anlässlich des Weltbodentages bei einer Festveranstaltung in der Sächsischen Landesvertretung in Berlin der „Kippenboden“ zum Boden des Jahres 2019 ausgerufen. „Der Kippenboden hat in Sachsen und Mitteldeutschland aufgrund des bedeutenden Braunkohlebergbaus eine große Verbreitung“, sagte Umweltminister Thomas Schmidt.

Staatssekretär Dr. Frank Pfeil. Foto: Ralf-Thomas Schiebel
Wortmelder

Trotz der Dürre kein Engpass bei sächsischen Weihnachtsbäumen

„Zwar haben die Stürme, der Borkenkäfer, die langanhaltende Trockenheit und große Hitze unserem Wald stark zugesetzt und viele frisch gepflanzte Weihnachtsbäumchen sind leider vertrocknet – aber die bereits ausgewachsenen Weihnachtsbäume haben die Dürre ganz gut überstanden“, sagte Staatssekretär Dr. Frank Pfeil anlässlich der heutigen (5. Dezember 2018) Eröffnung der Weihnachtsbaumsaison 2018.

Kumilis Sohn Kio hat morgen Geburtstag © Zoo Leipzig
Wortmelder

Nikolaustag im Zoo – Geschenkideen zum Fest

Lasst uns froh und munter sein … morgen ist Nikolaustag. Der Zoo Leipzig lädt am 6. Dezember alle Kinder bis 16 Jahre zum kostenlosen Zoobesuch ein. Der Nikolaus erwartet die kleinen Zoobesucher von 15 bis 16 Uhr gemeinsam mit Zoo-Maskottchen Tammi und einem Lama zum gemeinsamen Fototermin. Die Erinnerungsbilder gibt es kostenfrei als Nikolausgeschenk des Zoos dazu.

Schauspiel Leipzig. Foto: Ralf Julke
Wortmelder

Premiere am 13. Dezember 2018: “everyone”

Der US-amerikanische Komponist und Choreograph John Moran schafft mit „everyone“ musikalisch-tänzerische Porträts, die auf universelle menschliche Ausdrucksformen abzielen. Äußerst präzise Abfolgen von Gesten und Bewegungen werden von drei Tänzerinnen in vollständiger Synchronität zu vorher aufgenommenen Stimmen und Geräuschen ausgeführt.

Filialleiterin Annette Walter, Niederlassungsleiter Elmar Moser und die Leiterin des Filialmanagements Susanne Fleckenstein (von links) eröffneten gemeinsam mit Roboter Pepper die neue Filiale der Commerzbank. Foto: Sebastian Willnow
Wortmelder

Commerzbank eröffnet City-Filiale im Leipziger Hauptbahnhof

Die Commerzbank hat in der Osthalle des Leipziger Hauptbahnhofs eine komplett neue City-Filiale eröffnet. „Filialen sind ein wichtiger Bestandteil unserer Wachstumsstrategie. Gegen den Branchen-trend halten wir daher an unserem Filialnetz fest und entwickeln es weiter“, sagte Susanne Fleckenstein, Leiterin des Filialmanagements der Commerzbank. „Dafür suchen wir an vielen Stellen in Deutschland neue Standorte in passender Größe und besseren Lagen. In Leipzig haben wir mit den Promenaden Hauptbahnhof einen stark frequentierten Top-Standort gefunden.“

Foto: Rolf Hofmann
Wortmelder

Weber-Bilder unter dem Hammer

Zur 800-Jahrfeier Großbardaus konnten über 50 Reproduktionen des Malers Rudolf Weber bestaunt werden. Am Sonntag, dem 16. Dezember, werden die bedruckten Leinwände im Dorfgemeinschaftshaus „Weintraube“ in der Parthenstraße 14 nun versteigert. Der gesellige Nachmittag beginnt 14 Uhr mit Kaffee, Glühwein, Gebäck und einem Kuchenbuffet. Der Heimatverein Großbardau e.V. zeigt private Aufnahmen vom Fest. Im Anschluss führt Andreas Wittig durch die Auktion der Grafiken.

Scroll Up