Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Grimma: Veranstaltungsübersicht vom 27. September bis 4. Oktober 2020

Open Air-Gottesdienst & Flohmarkt zur Interkulturellen Woche: Die Diakonie Leipziger Land und die Evangelische Gemeinde Elim Grimma laden am Sonntag, 27. September, zum Open Air-Gottesdienst ein. Er bildet den Auftakt der Interkulturellen Woche (IKW) und steht in diesem Jahr unter dem Motto „Zusammen leben, zusammen wachsen“.

Geplant sind Musik, Begegnungen, Spiele, Aktionen wie Kistenklettern und anderes. Auf dem Programm stehen außerdem ein Kinder-Flohmarkt, ein internationaler „bring & share“-Mittagsimbiss sowie Interviews mit einer deutschen und einer türkischen Familie, die beide in der Fremde neu ankommen mussten. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Sonntag, 27.09.2020
10.30 Uhr: Open Air-Gottesdienst & Flohmarkt zur Interkulturellen Woche, ELIM-Gemeinde Grimma, Colditzer Straße 5

Sonntagszeichenworkshop in Grimma am 27.09.2020

Farben, Formen und Gestalten einer Landschaft verschwimmen und laden zum Zeichnen ein, besonders in der Natur mit ihren tausend Facetten. Mit dem Verein Grüne Tür e.V. soll es am Sonntag, dem 27. September möglich sein, verschiedene Zeichenmaterialien sowie Zeichentechniken auszuprobieren. Vom „einfachen“ Bleistift über Fineliner, Marker bis hin zu Feder und Tusche oder Wasserfarben.

Der Spendenbeitrag zur Teilnahme beträgt 10 Euro. Es wird um eine Anmeldung per E-Mail bis zum 25.09.2020 über gruenetuer2020@gmail.com gebeten. Der Treffpunkt ist um 11:30 Uhr am Bahnhofsvorplatz des oberen Bahnhofs in Grimma.

Sonntag, 27.09.2020
11.30-16.30 Uhr: Sonntagszeichenworkshop, Oberer Bahnhof Grimma, Bahnhofstraße 2

Sonderöffnung Sparkassenmuseum

Nach der enormen Besucherresonanz in der letzten Woche haben die Vereinsmitglieder sich entschlossen das Sparkassenmuseum am 27. September noch einmal für die Öffentlichkeit zu öffnen. Zu sehen gibt es nicht nur die alten Räumlichkeiten, sondern neben der Ausstellung um Erbauer Hugo Koch auch wahre Schätze aus alten Zeiten.

Um Wartezeiten zu vermeiden, wir empfohlen sich per Telefon 015119641287 oder per Mail „muldental@spk-museum.de“ anzumelden. Wenn die Abstandsregeln eingehalten und die Mund-Nase-Bedeckungen getragen werden, steht einem Besuch des Museums von 13 bis 17 Uhr nichts im Wege.

Sonntag, 27.09.2020
13.00-17.00 Uhr: Sonderöffnung Sparkassenmuseum, Sparkassenmuseum Grimma, Markt 13

Informationsabend in der Volkshochschule

Einen Informationsabend über die Lage in Chile gibt es am 29.September ab 18.30 Uhr in der Volkshochschule Muldental. Erläutert wird das neoliberale Wirtschaftsmodell nach dem Sturz Präsidenten Allende 1973. Immer mehr Proteste nach dem Ende der Pinochet-Diktatur seit 1990 richten sich gegen die aktuelle Politik, fordern einen tiefgründigen Wandel hin zu einer gerechteren Gesellschaft. Interessierte sind herzlich eingeladen in die Räume am Wallgraben 21.

Dienstag, 29.09.2020
18.30-20.00 Uhr:
Chile- Aufstand im Labor der neoliberalen Diktatur, „Volkshochschule Muldental“ Grimma, Wallgraben 21

Veranstaltungen anlässlich der Interkulturellen Woche im „Come In“

Für das erste Oktoberwochenende ist in der Kinder- und Jugend Einrichtung der Diakonie Leipziger Land anlässlich der Interkulturellen Woche ein musikalisches Programm geplant. Los geht es am Freitag, dem 2. Oktober ab 15 Uhr mit arabischer Poesie und Musik von Bahram Bahrami und Freunden.

Ab 18 Uhr wird auf dem Innenhof des Nicolaiplatz 9 dann das Musiker Kollektiv Carl und Kowalschek mit „Tribute to Pink Floyd“ eine musikalische Interpretation der weltberühmten Band zum Besten geben. Es wird darum gebeten die aktuellen Hygienebestimmungen zu beachten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Freitag, 02.10.2020
15.00 Uhr: „musik öffnet grenzen los“, Kinder- und Jugendhaus „Come in“ Grimma, Nicolaiplatz 9

Hochzeits-Schnuppertage im Hotel Kloster Nimbschen

Das Kloster Nimbschen gewährt am 3. und am 4. Oktober Einblicke in die Räumlichkeiten der Hochzeitsfeierlocation und als Trauort. Über 30 Partner präsentieren sich und ihre Angebote rund ums Thema „Heiraten“ in den Räumen der Hotelanlage. Mit einem Stand dabei ist auch die Hochzeitsstadt Grimma mit Broschüren und Informationsmaterial rund ums Heiraten. Der Eintritt ist frei. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Sonntag, 04.10.2020
10.00- 18.00 Uhr: Hochzeits-Schnuppertage, Hotel Kloster Nimbschen, Nimbschener Landstraße 1 (Sonntag 10.00 bis 16.00 Uhr)

Neue Sonderausstellung „DA VINCI 500 – Bewegende Erfindungen“

Als Künstler, Ingenieur, Gelehrter und ein in alle Richtungen interessierter Geist war Leonardo da Vinci seiner Zeit weit

voraus. Er beschäftigte sich unter anderem mit Naturwissenschaft und Technik, Kunst und Musik sowie mit Anatomie von

Mensch und Tier. Dies können Interessierte ab 3. Oktober in der neuen Sonderausstellung im Wilhelm Ostwald Park bestaunen.

Mit seinen genialen Ideen und Erfindungen sorgte er damals für Aufsehen – und er fasziniert uns auch heute noch. Sein Motto „Es gibt immer eine andere Möglichkeit“ ist für moderne Ingenieure eine sehr passende Sichtweise auf Problemstellungen. Seine Unikate machen die technischen Grundlagen für alle Altersgruppen im wahrsten Sinne „begreifbar“ und laden im Museum täglich außer donnerstags von 10.00 bis 17.00 Uhr zum Experimentieren ein.

Sonnabend, 03.10.2020
10.00-17.00 Uhr: Neue Sonderausstellung „DA VINCI 500 – Bewegende Erfindungen“, Wilhelm Ostwald Park Großbothen, Grimmaer Straße 25

Basteln mit Naturmaterialien

Jedes selbst gemachte Geschenk sieht besonders hübsch aus, wenn es individuell verpackt ist. Dafür muss man nicht immer einen Großeinkauf im Geschenkeladen machen, sondern kann sich auch mit einfachen Mitteln behelfen.

Der Garten und die Natur bieten viele Möglichkeiten und Ideen, das Mitbringsel zur nächsten Kaffeerunde, zum Geburtstag usw. liebevoll selbst herzustellen. Dies zeigt sich in einem Workshop auf dem Schloßhof Döben. Kreative und alle die es werden wollen sind am Sonnabend, dem 3.Oktober ab 10.30 Uhr herzlich eingeladen mit Naturmaterialien zu Basteln.

Sonnabend, 03.10.2020
10.30-14.30 Uhr: Basteln mit Naturmaterialien, Schlosshof Döben, Schloßstraße 1a

Veranstaltungen anlässlich der Interkulturellen Woche im „Come In“

Während der Interkulturellen Woche lädt das Kinder- und Jugendhaus „Come In“ am Sonnabend, dem 3. Oktober zu einem weiteren Musikalischen Nachmittag ein. Das Musiker Kollektiv „Saitenfieber“ gastiert ab 15:30 Uhr mit A-capella- und Akustik-Coverversionen. Den musikalischen Reigen beschließt ab 18 Uhr die Leipziger Gruppe „mehralswir“ mit einer musikalischen Reise.

Geplant sind zudem ein Kinder-Kino-Programm und in Abhängigkeit zu den aktuellen Corona Schutzbestimmungen wird es evtl. auch kleine Verköstigungen geben. Bitte an Mund-Nasen-Schutz denken.

Sonnabend, 03.10.2020
15.30 Uhr: „musik öffnet grenzen los“, Kinder- und Jugendhaus „Come in“ Grimma, Nicolaiplatz 9

Sagen und Legenden der Muldestadt auf der Spur

Im Muldental erzählte man sich gern Sagen und Geschichten. Manche von ihnen stecken voller glückseliger Wunder, andere wiederum haben einen ernsten Hintergrund oder verpacken eine mahnende Botschaft. Die Spuren und Orte der Grimmaer Legenden lassen sich ab sofort bei einer Familienführung entdecken.

Grimmas Gästeführer Frank Ziegra entführt Besucher am Sonntag, dem 4. Oktober in die sagenhafte Welt Grimmas. Wissbegierige, die sich ab 13.30 Uhr dem Gästeführer anschließen, treffen den Drachen, der den Stadtwald beschützte, erfahren, was es mit der blauen Wunderblume auf sich hatte, wo der goldene Kelch abgeblieben ist und nach was der Nix auf der Mulde Ausschau hielt. Tickets für die 90minütige Führung sind in der Tourist-Information Grimma, am Markt 23 erhältlich.

Sonntag, 04.10.2020
13.30-15.00 Uhr: Sagenhaftes Grimma – öffentliche Führung, Treff: Pöppelmannbrücke Grimma

Weitere Veranstaltungen

Sonntag, 27.09.2020

· 09.00 Uhr: Radausflug zum Völkerschlachtdenkmal in Leipzig, Treff: Vereinshaus der Radsportgemeinschaft, Großmühle Grimma
· 10.00-17.00 Uhr: Ausstellung: Keramikkunst 140 Jahre Kurt Feuerriegel, Kreismuseum Grimma, Paul-Gerhardt-Straße 43
· 10.30 Uhr: Open Air-Gottesdienst & Flohmarkt zur Interkulturellen Woche, ELIM-Gemeinde Grimma, Colditzer Straße 5
· 11.30-16.30 Uhr: Sonntagszeichenworkshop, Oberer Bahnhof Grimma, Bahnhofstraße 2
· 13.00-17.00 Uhr: Sonderöffnung Sparkassenmuseum, Sparkassenmuseum Grimma, Markt 13
· 14.00-17.00 Uhr: Ausstellung Mathias Steude zeigt Ölgemälde, St. Georgenkapelle (Hospitalkapelle), Kleine Galerie Grimma, Leisniger Straße

Montag, 28.09.2020

· 09.30-10.30 Uhr: Bewegungstreff „AuF-Leben in Grimma“, Treff: Auenpassage, hinterer Eingang, Grimma Süd
· 15.30-16.30 Uhr: Bewegungstreff in Großbothen „Bewegt in den Herbst“, Treff: Platz am Bürgerzentrum Großbothen

Dienstag, 29.09.2020

· 09.00-09.45 Uhr: Bewegungstreff – „Bewegen am Morgen an der Mulde“, Treff: Muldenufer in Höhe Stolle-Mauerhäuschen
· 10.00-17.00 Uhr: Ausstellung: Keramikkunst 140 Jahre Kurt Feuerriegel, Kreismuseum Grimma, Paul-Gerhardt-Straße 43
· 18.30-20.00 Uhr: Chile- Aufstand im Labor der neoliberalen Diktatur, „Volkshochschule Muldental“ Grimma, Wallgraben 21

Mittwoch, 30.09.2020

· 09.30-10.30 Uhr: Bewegungstreff „AuF-Leben in Grimma“, Treff: Gaststätte zum Vorwerk Grimma, Vorwerkstraße 29
· 10.00-17.00 Uhr: Ausstellung: Keramikkunst 140 Jahre Kurt Feuerriegel, Kreismuseum Grimma, Paul-Gerhardt-Straße 43
· 19.00 Uhr: Kriminaldinner mit kulinarischen 3-Gang-Menü, Elebnishotel „Zur Schiffsmühle“ Höfgen, Zur Schiffsmühle 2

Donnerstag, 01.10.2020

· 09.30-10.30 Uhr: Bewegungstreff in Großbothen „Bewegt in den Herbst“, Treff: Platz am Bürgerzentrum Großbothen
· 10.00-17.00 Uhr: Ausstellung: Keramikkunst 140 Jahre Kurt Feuerriegel, Kreismuseum Grimma, Paul-Gerhardt-Straße 43

Freitag, 02.10.2020

· 10.00-17.00 Uhr: Ausstellung: Keramikkunst 140 Jahre Kurt Feuerriegel, Kreismuseum Grimma, Paul-Gerhardt-Straße 43
· 13.30-14.30 Uhr: Bewegungstreff „AuF-Leben in Grimma“, Treff: Mehrgenerationenhaus „Alte Feuerwehr Grimma“, Nicolaiplatz 5
· 15.00 Uhr: „musik öffnet grenzen los“, Kinder- und Jugendhaus „Come in“ Grimma, Nicolaiplatz 9

Sonnabend, 03.10.2020 bis Sonntag, 04.10.2020

· 10.00- 18.00 Uhr: Hochzeits-Schnuppertage, Hotel Kloster Nimbschen, Nimbschener Landstraße 1 (Sonntag 10.00 bis 16.00 Uhr)

Sonnabend, 03.10.2020

· 10.00-17.00 Uhr: Neue Sonderausstellung „DA VINCI 500 – Bewegende Erfindungen“, Wilhelm Ostwald Park Großbothen, Grimmaer Straße 25
· 10.00 Uhr: Kulinarischer Dorfspaziergang Höfgen „Allerlei Sinniges für Leib und Seele“, Treff: Zentralparkplatz Höfgen
· 10.30-14.30 Uhr: Basteln mit Naturmaterialien, Schlosshof Döben, Schloßstraße 1a
· 11.00 Uhr: Grimmas historische Altstadt entdecken: öffentlicher Stadtspaziergang, Treff: Tourist-Information Grimma, Markt 23
· 11.00-22.00 Uhr: Moto-Saison-Abschluss-Party, MotoSoul Resort – Schloss Mutzschen, Zum Schloss 7
· 14.00-17.00 Uhr: Ausstellung: Fotografische Impressionen von Hubertus Letzner, St. Georgenkapelle (Hospitalkapelle), Kleine Galerie Grimma, Leisniger Straße
· 15.30 Uhr: „musik öffnet grenzen los“, Kinder- und Jugendhaus „Come in“ Grimma, Nicolaiplatz 9

Sonntag, 04.10.2020

· 10.00-15.00 Uhr: Tag der offenen Tür Schützenhaus Dürrweitzschen, Schützenvereinsheim Dürrweitzschen, Zur Kaoline 4
· 10.00-17.00 Uhr: Ausstellung: Keramikkunst 140 Jahre Kurt Feuerriegel, Kreismuseum Grimma, Paul-Gerhardt-Straße 43
· 13.30-15.00 Uhr: Sagenhaftes Grimma – öffentliche Führung, Treff: Pöppelmannbrücke Grimma
· 14.00-17.00 Uhr: Ausstellung: Fotografische Impressionen von Hubertus Letzner, St. Georgenkapelle (Hospitalkapelle), Kleine Galerie Grimma, Leisniger Straße

Die neue „Leipziger Zeitung“ Nr. 83: Zwischen Ich und Wir

MelderGrimma
Print Friendly, PDF & Email
Leserbrief

Hinweise zum Leserbrief: Bitte beachten Sie, dass wir einen Leserbrief nur veröffentlichen, wenn dieser nicht anonym bei uns eintrifft. Außerdem möchten wir darauf hinweisen, dass eine Teilnahme an Verlosungen des L-IZ Leserclubs mit dem Leserbrief nicht möglich ist.

Ihr Name *

Ihre E-Mail-Adresse *

Betreff

Ihre Nachricht *

Bild/Datei hochladen

Wären Sie mit der Veröffentlichung als Leserbrief einverstanden? *

 


Schneller informiert mit dem L-IZ-Melder --> Alter Johannisfriedhof: Wandgrabstellen werden neu bepflanzt
Corona-Virus: Aktuell 361 bestätigte Fälle (Stand am 20. Oktober 2020 um 11 Uhr)
Ortsdurchfahrt Lauter wird sicherer: Landesdirektion Sachsen gibt grünes Licht für Ausbau von B 101
Nach erneutem Diebstahl in U- Haft
Nahverkehr: ver.di bietet VKA Verständigung an – bundesweite Warnstreiks für Oktober ausgesetzt
NABU Ortsgruppe Kirchberg e. V. (Zwickau) erhält silberne Halbkugel des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz (DNK)
Neues Fahrzeug für den Katastrophenschutz des Landkreises
Weitere Nachrichten:Bewegungsmelder | Wortmelder | Rückmelder | Sport | Polizei | Verkehr



Weitere aktuelle Nachrichten auf L-IZ.de

Auszüge aus Francis Neniks „Tagebuch eines Hilflosen“ #49
Ab ins Säckchen ... Foto: L-IZ

Foto: L-IZ

Für alle LeserWahlkämpfe sind Zahlkämpfe. In den USA ganz besonders. Geschätzte 10,9 Milliarden Dollar werden dieses Mal für die Stimmenmache ausgegeben. Das entspricht dem Bruttosozialprodukt von Äquatorialguinea. Was irgendwie passt, schließlich bedeutet Äquator Gleichmacher. Wobei ich gleich mal noch ein anderes Thema aufmachen muss. Die oft vertretene Ansicht, die Wahlkämpfe würde immer teurer werden, stimmt nämlich nur bedingt.
Mobilfunkausbau der Telekom in Leipzig: Fast 100 Prozent Versorgung mit 4G und 5G im Leipziger Stadtgebiet
Mehr Bandbreite für den Mobilfunk. Foto: Telekom

Foto: Telekom

Für alle LeserEiner der Gründe, warum viele Unternehmen ihren Firmensitz in eine Großstadt verlegen, ist nun einmal auch ein harter Fakt: die Verfügbarkeit einer sicheren und leistungsfähigen Funkverbindung. Und was das betrifft, sticht Leipzig nun einmal auch im eher strukturschwachen deutschen Osten heraus. In den vergangenen Monaten hat auch die Telekom ihre Mobilfunk-Versorgung in Leipzig weiter ausgebaut.
Liebe Leser: Ausstellung wird am 3. November im Literaturhaus eröffnet
Literaturhaus / Haus des Buches in der Prager Straße. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserDas Buch in seiner analogen Form – es ist im Jahr 20 des dritten Jahrtausends nicht überholt. In Zeiten von Digitalisierung und virtuellen Welten setzt der Leipziger Bibliophilen-Abend unverdrossen auf das gedruckte Buch: als Quelle des Wissens, aber auch als ein Kulturgut. Der Fokus liegt auf Inhalt und Form gleichermaßen. 1904 in Leipzig gegründet und 1933 aufgelöst, startete der Verein im Januar 1991 erneut durch. Deshalb ist Anfang 2021 ein Jubiläum zu feiern.
Corona-Hilfe: Wie setzt Leipzig die Unterstützung der Obdachlosen in der kalten Jahreszeit fort?
Wohnadresse: Parkhäuschen. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserWie geht Leipzig mit seinen Bürgern um, die aus den verschiedensten Gründen obdachlos geworden sind? Und die seit Ausbruch der Corona-Pandemie unter verschärften Bedingungen leben. Denn wo ist ihr Zuhause, wo sie bleiben können? Leipzig hat zwar auch in ihrem Sinn Hilfsmaßnahmen beschlossen. Aber ausgerechnet jetzt vorm Winter sind sie ausgelaufen.
BWE kritisiert Staatsminister: Sachsens Regionalministerium wird zum Bremsklotz der Energiewende
Strommasten und Windräder westlich vom BMW Werk Leipzig. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserEs wird noch scheppern in der schwarz-grün-roten Koalition in Sachsen. Denn sie ist mit einem Baufehler gestartet, der schon ein Jahr nach Start der Koalition zeigt, dass damit alle Modernisierungsversuche aus den kleineren Parteien abgeblockt werden können. Die Gründung eines Ministeriums für Regionalentwicklung war ein genialer Schachzug der CDU, könnte man sagen. Wenn es für Sachsens Klimazukunft nicht eine ausgemachte Katastrophe wäre. Das thematisiert einmal mehr der zunehmend frustrierte Landesverband WindEnergie.
Hase und Igel in der Luft: Die Stadt Leipzig hat keinen Einfluss auf die Polizeihubschraubereinsätze überm Stadtgebiet
Polizeihubschrauber im Einsatz. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserVielleicht ist es ja dank Corona etwas leiser geworden über der Stadt. Der EU-China-Gipfel wurde abgesagt, größere Demonstrationen gibt es nicht mehr und auch Fußballspiele finden mit kleinstem Publikum statt. Also müssen auch nicht ständig Polizeihubschrauber überm Stadtgebiet fliegen. Aber auch vor dem Shutdown im März war es nicht zu begreifen, warum gerade in den Nachtstunden schweres Gerät über Leipzig dröhnen musste. Kann die Stadt das nicht koordinieren? Eine mehr als hilflose Antwort auf eine Stadtratsanfrage.
Lesung: Was würdest du tun, wenn du plötzlich Grundeinkommen hättest?
Foto: Christian Stollberg

Foto: Christian Stollberg

Nicht wenige Menschen sehen das bedingungslose Grundeinkommen als Vision für eine Gesellschaft, die fair und gerecht den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts begegnet. Mein Grundeinkommen e.V. will wissen, was Grundeinkommen mit Menschen macht.
Eine Eselgie oder Das Tier in mir
© Frank Schletter

© Frank Schletter

Eine Eselgie ist … … wenn ein Esel so melancholisch wird, dass er sich zu träumen anschickt, zu sprechen beginnt, zudem noch einen Menschen sein Eigen nennt, dem er die Welt zeigt … oder war es umgekehrt, wer ist denn nun der Esel? Platero heißt jedenfalls einer von beiden, wahrscheinlich sind jedoch einer wie der andere Esel. Das ist ein Kompliment.
Semperoper Dresden: Erste Opernpremiere nach Lockdown
Semperoper in der Dämmerung © Matthias Creutziger

© Matthias Creutziger

Am 1. November 2020 feiert in der Semperoper Josef E. Köpplingers Neuinszenierung von Mozarts „Die Zauberflöte“ Premiere. Mit Omer Meir Wellber am Pult der Sächsischen Staatskapelle Dresden und einer exquisiten Besetzung, u.a. mit René Pape als Sarastro und Nikola Hillebrand in ihrem Debüt als Königin der Nacht, erwartet das Dresdner Premierenpublikum wieder der gewohnte Operngenuss.
„Nach dem Eingesperrtsein“ – Lesung und Lieder mit Stephan Krawczyk und Utz Rachowski
Foto: L-IZ

Foto: L-IZ

Nachdem coroanabedingt die für den Welttag der politischen Gefangenen geplante Veranstaltung im Literaturhaus Leipzig nicht stattfinden konnte, gibt es nun „nach dem Eingesperrtsein“ einen neuen Termin. Dieser Termin gilt auch als ein Zeichen der Solidarität, um die durch die monatelange Schließung betroffenen Gastronomie zumindest partiell zu unterstützen.
Montag, der 19. Oktober 2020: Sachsen sieht rot
Der Leipziger Weihnachtsmarkt wird in diesem Jahr etwas anders aussehen. Archivfoto: L-IZ.de

Archivfoto: L-IZ.de

Für alle LeserIn Sachsen sind mittlerweile fünf Landkreise sogenannte Risikogebiete. Leipzig ist zwar noch im grünen Bereich, aber auch das könnte sich bald ändern. Für den Weihnachtsmarkt und das kommende Spiel von RB Leipzig haben die steigenden Zahlen bereits Konsequenzen. Außerdem: In Thüringen gibt es Diskussionen über den Termin für die nächste Landtagswahl. Die L-IZ fasst zusammen, was am Montag, den 19. Oktober 2020, in Leipzig und darüber hinaus wichtig war.
Vom Bürstenroboter zum Musikautomaten: Industriekultur interaktiv erleben
Ausstellung „WerkStadt Leipzig.200 Jahre im Takt der Maschinen“ © SGM, Julia Liebetraut

© SGM, Julia Liebetraut

Die aktuelle Sonderausstellung WerkStadt Leipzig. 200 Jahre im Takt der Maschinen im Haus Böttchergäßchen erzählt auf anschauliche Weise von Maschinen und Menschen in der vielgestaltigen Industriegeschichte Leipzigs. Im Herbstferienprogramm des Stadtgeschichtlichen Museums werden speziell Kinder und Familien angesprochen, Leipzig zur Zeit der Industrialisierung auf aktive Weise zu erkunden und dabei auch kreativ tätig zu werden.
GlobaLE: Kolonialgeschichte & Kritik am BAYER-Konzern
Plakat zum GlobaLE Filmfestival 2020. Grafik: GlobaLE

Grafik: GlobaLE

Am Mittwoch, 21. Oktober ist die Bildungsreihe um 20 Uhr im Ost-Passage Theater (Konradstraße 27) im Stadtteil Neustadt-Neuschönefeld zu Gast. Gezeigt wird der Dokumentarfilm „Der lachende Mann - Bekenntnisse eines Mörders“ (DDR / 1966) der beiden Dokumentarfilmer Walter Heynowski und Gerhard Scheumann.
Leipzig soll endlich anfangen, das Straßenbegleitgrün insektenfreundlich zu machen + Video
Blühstreifen 2019 im Palmgarten. Foto: Ralf Julke

Foto: Ralf Julke

Für alle LeserAm Mittwoch, 14. Oktober, kam auch ein Antrag des Jugendparlaments zur Abstimmung, in dem die jungen Leute gewünscht hatten, dass bis 2026 mindestens ein Drittel des Leipziger Straßenbegleitgrüns ökologisch bewirtschaftet werden soll. Ein Antrag, den das Dezernat Stadtentwicklung und Bau gern unter der Rubrik „Machen wir doch schon“ abgehakt hätte. Aber da hat das Dezernat nicht mit der Jugendlichkeit des Stadtrates gerechnet.
Wirklich Zahlen zum Nutzen mobiler Blitzer liefert auch das Leipziger Ordnungsdezernat nicht
Einer der drei angeschafften „Enforcement Trailer“. Foto: Stadt Leipzig

Foto: Stadt Leipzig

Für alle LeserEine nur zu berechtigte Einwohneranfrage stellte zur letzten Ratsversammlung der Leipziger Christoph Meißner. Nicht nur die Polizei, auch die Leipziger Polizeibehörde stellt ja Messstellen für mobile Geschwindigkeitskontrollen auf und veröffentlicht die Standorte im Voraus über die lokalen Medien. Oder besser: In ausgewählten lokalen Medien. Das Rathaus ist da seltsam eigen, was die Auswahl der Medien betrifft. Aber Christoph Meißner zweifelte aus ganz anderen Gründen.