12.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Schola Cantorum bietet digitale Einblicke in den Unterricht

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Noch bis zum 2. Oktober bietet die Schola Cantorum Leipzig erstmals digital Einblicke in ihre Arbeit: Anstelle der ursprünglich geplanten Veranstaltungen im Rahmen der Tage der offenen Tür können sich alle Interessierten auf der Webseite der städtischen Kinder- und Jugendchöre über Proben- und Unterrichtsangebote informieren.

    Die Tage der offenen Tür sind seit vielen Jahren fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Schola Cantorum Leipzig. „In Zeiten der Pandemie entwickelt sich allerdings auch die routinierteste Veranstaltung zu einer Herausforderung“, so Annette Reinhold, Leiterin des Chorbüros. „Ganz besonders die Tage der offenen Tür leben von Begegnung und Austausch zwischen Besuchern, Mitarbeitern und Chormitgliedern.“

    Ob Chorproben, musikalische Früherziehung, Instrumentalunterricht oder Stimmbildung – um den Blick hinter die Kulissen auch in diesem Jahr zu ermöglichen, mussten neue Wege beschritten werden. „Also haben unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den vergangenen Wochen die Tage der offenen Tür kurzerhand ins Internet verlegt, Interviews aufgezeichnet, Hörbeispiele und Arbeitsproben zusammengetragen“, so Reinhold. „Entstanden ist eine multimediale Präsentation, die vom 28. September bis zum 2. Oktober täglich um Inhalte ergänzt wird.“

    Weitere Informationen: www.schola-cantorum.de/tagederoffenentuer2020

    Die neue „Leipziger Zeitung“ Nr. 83: Zwischen Ich und Wir

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige