4.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Sanierung des Jahnbades dauert länger

Mehr zum Thema

Mehr

    Verschiedene zusätzliche Mängel, die im Zuge der Planung noch nicht bekannt waren, führen dazu, dass das Jahnbad Borna länger geschlossen bleiben muss. Die Wiedereröffnung ist für den Beginn des zweiten Schulhalbjahres – am 22. Februar 2021 – vorgesehen.

    Aktuell laufen die Sanierungsarbeiten im Bereich des Schwimmbeckens und der Sanitärräume. Während der Arbeiten traten zahlreiche weitere Schäden zutage, die im Vorfeld in diesem Umfang nicht absehbar gewesen sind. Diverse Bauteile im Sanierungsbereich entsprachen nicht dem erwarteten Zustand und es zeigten sich deutlich größere Schäden, als im Vorfeld der Arbeiten angenommen.

    Der Großteil der nun entdeckten Mängel war im Zuge der Planung noch nicht bekannt, weshalb sich die Bauzeit deutlich verlängert. Nach  Abschluss der Sanierungsarbeiten schließt sich eine intensive Reinigung, die Befüllung des Beckens und die Neueinstellung der Wasseraufbereitung an.

    Die Sanierung wird durch einen gerichtlich bestellten Gutachter begleitet. Damit sollen die Schäden, die auf unsachgemäße Ausführungen zurückzuführen sind, gegenüber den seinerzeit Verantwortlichen geltend gemacht werden können. Dabei geht es vor allem darum, finanzielle Nachteile für die Stadt Borna zu vermeiden.

    Dienstag, der 20. Oktober 2020: Zwischen Corona-Welle und erneuten Warnstreiks

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ