12.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Borna: Stadtverwaltung und ihre Einrichtung arbeiten weiter, Veranstaltungen bis auf weiteres abgesagt

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    „Am Montag, dem 2. November trat die neue Sächsische Corona-Schutz-Verordnung in Kraft, die auch in unserer Stadt weitreichende Einschränkungen mit sich bringt. Aus diesem Grund mussten wir alle städtischen Veranstaltungen – sowohl im Stadtkulturhaus, als auch im Museum und unserer Mediothek bis auf weiteres absagen.“

    „Entsprechend der Verordnung ist unser Museum für den Publikumsverkehr geschlossen, die Mediothek ist lediglich für die Ausleihe und Rückgabe von Medien unter den nötigen Hygienebestimmungen zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet.

    Das Standesamt sowie die Pass- und Meldestelle arbeiten weiterhin nach Terminvergabe – bestehende Termine können selbstverständlich wahrgenommen werden und es werden auch neue vereinbart. Wenden Sie sich dafür bitte an die zuständigen Mitarbeiter.

    Ihre Ansprechpartner im Rathaus sowie dem Verwaltungsgebäude „An der Wyhra“ sind ebenfalls weiterhin für Sie da und erreichbar. Dennoch bitten wir darum, vorab Termine zu vereinbaren und Ihre Anliegen nach Möglichkeit per E-Mail oder Telefon zu klären“, so Oberbürgermeisterin Simone Luedtke.

    30 Jahre deutsch-deutsche Parallelwelt: Höchste Zeit, die betonierten Vorurteile zu demontieren

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige