13.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Leipzig befragt Migrantinnen und Migranten zu ihrer Lebenswelt

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Derzeit startet die zweite Leipziger Migrantenbefragung. Rund 5.000 aus den 25 größten Herkunftsgruppen der insgesamt 93.000 Leipzigerinnen und Leipziger mit Migrationshintergrund werden dafür zufällig ausgewählt und kontaktiert. Ziel der Umfrage ist es, mehr über die Lebenswelt von Migrantinnen und Migranten in der Stadt zu erfahren.

    Neben Fragen zu soziodemografischen Bedingungen sind unter anderem die Lebenssituation im Alltag, das Verhältnis zu Deutschen, die Sprachkompetenz und eventuelle Diskriminierungserfahrungen Teil der Befragung. Die Ergebnisse sollen helfen, Integrationsangebote noch besser auf die Bedürfnisse der Zielgruppe zuzuschneiden. Sie bilden zudem eine Informationsgrundlage für stadtpolitische Entscheidungen. Durch den Vergleich mit den Ergebnissen der ersten Befragung aus dem Jahr 2016 können darüber hinaus Veränderungen und aktuelle Trends abgelesen werden.

    Die Befragung wird online durchgeführt und in 19 verschiedenen Sprachen angeboten. Die Teilnahme daran ist freiwillig. Die Ergebnisse sind umso zuverlässiger, je mehr Menschen den Fragebogen beantworten, weshalb die Stadt Leipzig um rege Teilnahme bittet. Alle Angaben werden streng vertraulich nach den Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung und des Statistikgesetzes des Freistaates Sachsen behandelt.

    Sollten angeschriebene Migrantinnen und Migranten ein persönliches Interview oder ein Telefoninterview in ihrer Muttersprache bevorzugen, ist dies ebenfalls möglich. Das Willkommenszentrum der Stadt Leipzig bittet hierfür um telefonische Rücksprache unter 0341 123-2676.

    Leipziger Zeitung Nr. 85: Leben unter Corona-Bedingungen und die sehr philosophische Frage der Freiheit

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige