8.7 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Selbsthilfegruppe für Menschen nach Corona-Erkrankung

Mehr zum Thema

Mehr

    Eine neue Selbsthilfegruppe richtet sich an all jene Menschen, die über einen langen Zeitraum (mehrere Monate) mit gesundheitlichen Einschränkungen nach einer Corona-Infektion zu kämpfen haben und die Schwierigkeiten haben, wieder in den (beruflichen) Alltag zurückzufinden.

    Menschen, die an COVID-19 erkranken, haben ganz unterschiedliche Krankheitsverläufe. Das betrifft sowohl die Symptombreite als auch die Dauer der Krankheit. Auch Menschen, die – aus welchen Gründen auch immer – über keinen positiven Nachweis (PCR, Antikörper etc.) der Krankheit verfügen, sind willkommen.

    Die (virtuellen) Treffen sollen Menschen eine Möglichkeit zum Austausch, Hören und Zuhören geben. Im Vordergrund stehen darüber hinaus Bewältigungsstrategien, nützliche Hinweise und persönliche Erfahrungen.

    Interessierte wenden sich bitte an die Selbsthilfekontakt- und Informationsstelle (SKIS), E-Mail: selbsthilfe@leipzig.de, Telefon: 0341 123-6755 / -6763.

    Montag, der 4. Januar 2021: Präsenzunterricht an Sachsens Schulen muss weiterhin warten

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ