8.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Aktuelle Meldungen aus Delitzsch

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Stadt möchte Person für IT-Leitung einstellen, Ausschreibung wird pandemiebedingt wiederholt. Derzeit sucht die Stadt Delitzsch nochmals eine neue Leitungsperson für die IT-Abteilung. Das vierte Team-Mitglied soll die bisher drei hier wirkenden Mitarbeiter tatkräftig unterstützen, im Sachgebiet aber auch Führungsaufgaben übernehmen und zum Beispiel die Digitalisierungsstrategie für die Verwaltung entwickeln. Die Stelle wird mit einer E 10 nach Tvöd vergütet.

    Mit der Etablierung einer vierten Stelle in der IT-Abteilung reagiert die Stadtverwaltung auf die zunehmende Digitalisierung quer durch alle Ämter sowie in den Schulen und nachgeordneten Einrichtungen.

    Die Stellenausschreibung war bereits im Oktober 2020 erfolgt. Da im Herbst die Bewerbungsgespräche coronabedingt abgesagt werden mussten, erfolgt nun die erneute Ausschreibung.

    Mehr Infos auf www.delitzsch.de/stellenangebote

    Nacht der Türme abgesagt

    Aufgrund der aktuellen pandemischen Lage hat sich die Stadtverwaltung Delitzsch entschlossen, die für den 12. März 2021 geplante „Nacht der Türme“ in Delitzsch abzusagen.

    Üblicherweise öffnen zur „Nacht der Türme“ Stadt- und Kirchtürme. Sie werden innerhalb von rund vier Stunden von bis zu 1.000 Menschen erklommen.

    Neue Tourismusbroschüre erstellt

    Delitzsch wirbt erstmalig mit umfangreichem Gästemagazin

    Ein Gästemagazin der Stadtverwaltung informierte erstmals gebündelt über sehenswerte, gastronomische und Übernachtungsangebote in der Stadt Delitzsch.

    „Die neue Broschüre wird vorwiegend bei touristischen Leistungsträgern wie Gaststätten, Hotels und Pensionen ausliegen und auch auf Tourismusmessen zum Einsatz kommen“, sagt Alexander Lorenz, Referatsleiter für Wirtschaftsförderung und Tourismus bei der Stadt Delitzsch.

    Die Zielgruppen sind neue Urlaubsgäste, Aktivreisen und Stammgäste. „Wir möchten diese Menschen emotional an Delitzsch binden, damit sie unsere Region als Botschafter weiterempfehlen“, so die Strategie von Lorenz.

    Die Mitarbeiterinnen der zu seinem Referat gehörende Tourist-Information hatten das Heft inhaltlich gefüllt und für die grafische Umsetzung eine Förderzusage nach der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung von LEADER-Entwicklungsstrategien (Förderrichtlinie LEADER-RL LEADER/2014) über knapp 10.000 Euro erhalten.

    Das Magazin zeigt die schönsten Facetten von Delitzsch und Ausflugstipps in die Region. Alle Sehenswürdigkeiten, kulturelle und kulinarische Tipps werden in kleinen Anekdoten und mit vielen hochwertigen Bildern vorgestellt. Im Fokus stehen die Besonderheiten der Stadt, wie der historische Stadtkern mit dem bekannten Barockschloss, den markanten Türmen, den malerischen Gassen und der mittelalterlichen Wehranlage und dem Genossenschaftsmuseum.

    Das Magazin porträtiert genauso den gepflegten Tiergarten und die malerischen Grünanlagen der Stadt Zudem bietet das Heft einen Leitfaden für das perfekte Ausflugswochenende in Delitzsch.

    Es ergänzen Führungsangebote, eine Veranstaltungsübersicht, Übernachtungsmöglichkeiten, Gastronomietipps und ein großer touristischer Stadtplan.

    Das Reisemagazin mit einer Auflage von 5.000 Exemplaren ist nach der Wiedereröffnung der Delitzscher Tourist-Information kostenlos erhältlich. Online kann man sich das Magazin schon jetzt unter www.delitzsch.de/gaestemagazin herunterladen

    Bebauungsplan für kleines Wohngebiet wird ausgelegt

    Im Juni 2020 haben die Delitzscher Stadträtinnen und Stadträte die Aufstellung des Bebauungsplanes (B-Plan) No. 05 „Südlich Securiusstraße/ehem. Gärtnerei Wilke“ beschlossen. Die rund 2.700 Quadratmeter große, schmal geschnittene Fläche befindet sich zwischen Securiusstraße und Erzberger Straße im Norden der Stadt Delitzsch. Die Planung sieht die Schaffung von Flächen für Wohnbebauung mit ausgedehnten Grünflächen vor.

    In der Stadtratssitzung am 28. Januar 2021 hat der Stadtrat nun die Beteiligung der Träger öffentlicher Belange in schriftlicher Form und die öffentliche Auslegung des B-Plan-Entwurfs beschlossen.

    Die öffentliche Auslegung des B-Plan-Entwurfes des Bebauungsplanes Nr. 05 „Südlich Securiusstraße/ehem. Gärtnerei Wilke“ einschließlich der Begründung erfolgt zu jedermanns Einsicht vom 22. Februar 2021 bis einschließlich 26. März 2021 zu den angegebenen Dienstzeiten im Verwaltungsgebäude II der Stadtverwaltung Delitzsch, Schloßstraße 30, im Sachgebiet Stadtplanung, Zimmer 3.14:

    Montag, Mittwoch und Donnerstag: 7.30 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 16.00 Uhr

    Dienstag: 7.30 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 18.00 Uhr

    Freitag: 7.30 bis 12.00 Uhr

    Eine Einsichtnahme vor Ort ist trotz der aktuell geltenden Corona-Verordnungen möglich. Die kompletten Planungsunterlagen können während des Auslegungszeitraums auch auf www.delitzsch.de/bauleitplanung und auf dem zentralen Landesportal Bauleitplanung unter www.bauleitplanung.sachsen.de eingesehen werden.

    Während der Auslegungsfrist können am Auslegungsort von jedermann Hinweise, Anregungen und Bedenken zum Entwurf und zur Begründung des Bebauungsplanes schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Schriftlich vorgebrachte Anregungen sollten die volle Anschrift des Verfassers enthalten. Nicht fristgerecht abgegebene Hinweise, Anregungen und Bedenken können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

    Am 11. Februar 2021 kein Wochenmarkt

    Marktöffnung im Februar abhängig von der Witterung

    Auch am 11. Februar 2021 wird in Delitzsch kein Wochenmarkt aufgebaut. Bereits für den 9. Februar war der Markt abgesagt worden, weil die Schneemassen, die an den vorhergehenden zwei Tagen gefallen waren, noch nicht gänzlich vom Marktplatz beräumt worden waren und es mit Temperaturen von unter minus zehn Grad Celsius für die Händlerinnen und Händler, teilweise auch für die Waren, zu kalt war.

    Am Montag der kommenden Woche wird entschieden, ob es am 16. Und 18. Februar 2021 in Delitzsch einen Wochenmarkt geben kann.

    Unterflurhydranten frei halten

    Die Stadtverwaltung Delitzsch bittet darum, bei Schneefall Straßeneinläufe und Unterflurhydranten nicht zuzuschieben bzw. wenn sie zugeschoben wurden, nach Möglichkeit wieder freizuschaufeln.

    Unterflurhydranten nutzt die Feuerwehr, um Standrohre anzuschließen. Auf die eben zur Straße eingebauten und daher manchmal schlecht wahrnehmbaren Unterflurhydranten machen rot umrandete Schilder aufmerksam. Darauf ist in schwarzer Schrift auf weißem Grund die Entfernung dieser wichtigen Hydranten zum Schild angegeben.

    Straßeneinläufe müssen frei bleiben, damit das Tauwasser ungehindert abfließen kann.

    Baustellenreport

    Aufgrund von unvorhersehbaren Einwirkungen auf Bauabläufe können sich die Zeiträume verschieben.

    Straße: Schenkenberg Rödgener Straße, Delitzscher Straße, Zaascher Weg, Ringstraße, Kertitzer Straße, Steinbergweg, Am Rödgener Weg, Grasekabeln, Vierzehner Reihe, Alte Schäferei
    Ursache: Breitbandausbau der Telekom
    Maßnahme: Halbseitige Sperrungen, teilweise mit Ampelregelung. In der Ringstraße, Steinbergweg, Am Rödgener Weg, Grasekabeln, Alte Schäferei sind aufgrund der geringen Straßenbreite auch Abschnittsweise Vollsperrungen notwendig
    Zeitraum: bis 28.2.2021

    Straße: Elisabethstraße
    Ursache: Auswechslung Mischwasserkanal
    Maßnahme: Vollsperrung
    Zeitraum: 13.1. bis 30.4.2021

    Straße: An den Gärten, Hainstraße, Windmühlenweg, Schachtweg, Friedenssiedlung, Feldrain, Kyhnaer Weg, Am Grünen Hain, Schkeuditzer Straße, Hallesche Straße, Am Anger, Pestalozzistraße
    Ursache: Breitbandausbau der Telekom
    Maßnahme: Halbseitige Sperrungen, teilweise mit Ampelregelung, Abschnittsweise sind Vollsperrungen notwendig
    Zeitraum: bis 23.4.2021

    Straße: Badergasse
    Ursache: Bauliche Sanierung eines Wohnhauses
    Maßnahme: Vollsperrung (Bereich Nr. 21-27)
    Zeitraum: bis 31.3.2021
    Hinweis: Aufhebung der Einbahnstraßenregelung aus Richtung Hallesche Str. kommend. Haltverbote in der gesamten Badergasse. Baustelleinrichtung im Bereich vor der Halleschen Straße 27/Badergasse

    Straße: Blumenstraße
    Ursache: Neubau Einfamilienhaus
    Maßnahme: Vollsperrung Höhe Nr. 10
    Zeitraum: bis 31.12.2021

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige