8.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Dächer beim Schneeräumen nur angeseilt betreten

Mehr zum Thema

Mehr

    „Die Wettervorhersagen schließen für die nächsten Tage in Sachsen weitere Schneefälle nicht aus. Zusätzliche Schneelasten können zu Schäden an den Dächern, schlimmstenfalls sogar zum Einsturz führen. Deshalb werden Dachflächen – insbesondere Flachdächer – vorsorglich von den Schneelasten beräumt. Dabei müssen alle, die hier aktiv werden, vor dem Betreten der Dächer unbedingt geeignete Maßnahmen ergreifen, um Abstürze zu vermeiden – denn Absturzunfälle enden bedauerlicherweise häufig genug tödlich“ erklärt Regina Kraushaar, Präsidentin der Landesdirektion Sachsen.

    Gefahr droht vor allem, wenn Lichtkuppeln und -bänder auf den Dächern durch aufliegenden Schnee nicht mehr zu sehen sind. Auch beim Schieben bzw. Abkippen von Schnee über die Dachränder besteht akute Gefahr, dass Personen in die Tiefe stürzen könnten.

    Vorrangig sollten sich Schneeräumer auf Dächern durch einen Anseilschutz (z.B. Sicherheitsgurt) vor einem Absturz sichern. Voraussetzung dafür sind geeignete Anschlagpunkte. Aber auch die Umwehrung vorhandener Lichtkuppeln oder Lichtbänder mit leichten, transportablen Gerüstteilen ist möglich.

    Viele technische Einrichtungen auf dem Dach machen es auch außerhalb der Schneesaison erforderlich, Dachflächen zu betreten. Deshalb wird empfohlen, bereits in der Bauphase Vorkehrungen für spätere Arbeiten auf dem Dach zu treffen.

    Hierzu zählen unter anderem das Anbringen von festen Anschlagpunkten für die Seilsicherung oder das Festlegen und Markieren von Verkehrswegen auf dem Dach. Mit solchen präventiven Maßnahmen ist eine gefahrlose Schneeberäumung leichter zu bewerkstelligen.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ