9.9 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Kasper seine Freunde benötigen Ihre Hilfe

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Als der Kasper des Puppentheater Luna seinen Freunden von seiner Idee berichtete ein Crowfunding zu starten stieß er zunächst auf fragende Gesichter: „Krautpfanne?!“ fragte seine Großmutter stirnrunzelnd. Als Kasper dann aber erklärte das er mit Hilfe 99Funken Plattform der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, Geld für den Erhalt des Kaspertheaters und den Bau einer neuen mobilen Puppenbühne sammeln möchte - waren Großmutter, Hund Struppi, Prinzessin Tausendschön und Hexe Klapperzahn gleich Feuer und Flamme.

    Bereits 400 Euro sind für Kasper und seine Freunde zusammen gekommen nun geht die Spendenaktion den Endspurt. Noch 10 Tage hat das freie Tourneetheater aus Sachsen um die Fundingschwelle von 1200 Euro zu erreichen.

    Das Puppentheater Luna ist ein freies Tourneetheater aus Sachsen und präsentiert mit Handspielpuppen und Marionetten des weltberühmten Figurenbildners Till de Kock, auf seiner mobilen Bühne, künstlerische Handpuppenspiele für Jung und Alt.

    „Unter www.99funken.de/kasper könnt Ihr unser Puppentheater finanziell unterstützen. Als kleines Dankeschön erhaltet ihr dafür ein kleine Aufmerksamkeit.“ berichtet der Kasper in der Pressekonferenz des Puppentheater Luna und führt weiter fort „Unser Räuber Murx erzählt seine Lieblingswitze und lässt unseren Unterstützer/-innen diese als Videogruß per E-Mail zukommen.“.

    Natürlich beteiligen sich auch die anderen Figuren des Puppentheater Luna an der Aktion: Großmutter Hupe bietet Ihren berühmten selbstgemachten Eierlikör an und Hund Struppi spricht und singt persönliche Videogrüße ein.

    „Gern würden wir wieder bald für kleine und große Kinder spielen. Da unser aktuelles Puppentheater in kleineren Räumen nicht einsetzbar ist, wir aber bald mit unserem Kasper auf Reisen gehen möchten, wollen wir uns der aktuellen Situation anpassen und haben mit regionalen Handwerkern und Künstlern eine neue Inszenierung entwickelt. Das Thema Nachhaltigkeit ist uns dabei sehr wichtig. Die neue Bühne soll nicht nur während der Pandemiezeit genutzt werden, sondern zum festen Bestandteil unseres Puppentheaters werden und ist so konzipiert das Sie universiell einsetzbar ist.“ (Rudi Piesk, künstlerische Leitung des Puppentheater Luna)

    Da momentan keine Vorstellungen möglich sind und auch nicht absehbar ist, wann wir wieder für euch auftreten können, haben wir gerade große Probleme. Alle Engagements aus dem Jahr 2020 sind weggefallen und auch erste Projekte aus 2021 fallen nach und nach weg. Daher hat das Puppentheater Luna über die 99Funken-Crowfunding-Plattform der Ostsächsischen Sparkasse Dresden eine Spendenaktion gestartet.

    Die Kasperstücke des Puppentheater Luna leben von Spaß, Spielfreiheit, Improvisation, Frage-Antwort-Spiel und so manch einem Augenzwinkern. Puppenspieler Rudi Piesk entschied sich mit seiner Bühne für den Kasper, wie er in den 1920er Jahren von Max Jacob in der sächsischen Schweiz neu erfunden wurde: Aus dem vorher rüpelhaften Tunichtgut, wie er auf dem Jahrmarkt mit Bratpfanne und Krokodil zu sehen war, wurde eine fröhliche und weise Lehrfigur mit pädagogischen Hintergrund. Eine neue Form des Kaspertheaters wurde geboren – daran will sein Theater anknüpfen.

    Wie damals steht in den Geschichten des Puppentheater Luna der gute alte Kasper im Vordergrund.

    Das Puppentheater Luna vergibt zudem Puppenpatenschaften für seine Bühnenstars. Für die sympathischen Darsteller, ob groß oder klein, von Künstlerhand geschaffen und oftmals mit einer langen, bewegten Lebensgeschichte, können Sie jetzt die persönliche Patenschaft übernehmen oder an eine andere Person verschenken, der Sie damit eine Freude bereiten möchten, und damit die Arbeit des Theaters unterstützen.

    Die Übernahme der Patenschaft gilt für ein Jahr. Die Konditionen der Patenschaften hängen vom Bekanntheitsgrad der Marionetten ab. Eine Urkunde bestätigt, dass ausschließlich Sie Pate der von Ihnen gewählten Figur sind. Außerdem können Sie sich auf regelmäßige Post von Ihrer Patenpuppen freuen, in der sie von ihren Erlebnissen berichtet.

    Das Puppentheater Luna unternimmt regelmäßig Gastspieltourneen im In- und Ausland und ist bei verschiedenen Figurentheater-Festivals vertreten. Das Puppentheater Luna ist Mitglied im Verband Deutscher Puppentheater e.v. und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die wertvolle Kunst des Handpuppenspiels im Stil der Hohnsteiner authentisch und zugleich zeitlos aufleben zu lassen. Die Stücke werden selber geschrieben und frei vorgespielt. Jede Vorstellung ist somit einzigartig und die Grenzen zwischen dem Leben auf der Bühne und dem Zuschauerraum werden aufgelöst.

    Die neue Inszenierung wird regelmäßig in kleinen Theatern, Kindergärten, Bibliotheken und auf öffentlichen Veranstaltungen u.a. in Dresden, Leipzig, Pirna, Altenberg, Moritzburg, Bautzen, Bad Schandau, Königstein, Crottendorf, Bärenfels, Hohnstein, Radebeul und Meißen zu erleben sein. Weitere Gastspiele wird es ebenfalls in der Region Mittelsachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen geben.

    Weitere Informationen zum Crowdfunding unter: www.99funken.de/kasper
    Zudem könnenden Spenden via PayPal gesendet werden: http://www.puppentheater-luna.de/spenden.html

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige