24.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Keine Kita-Elternbeiträge bis vorerst 14. Februar

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Wegen der coronabedingten Schließung von Kitas und Horten setzt die Stadt Leipzig den Elternbeitrag zwischen 14. Dezember 2020 und 14. Februar 2021 aus. Dies gilt für Kitas, Horte und Kindertagespflege, die im Bedarfsplan der Stadt Leipzig enthalten sind. Voraussetzung ist, dass die betroffenen Eltern in der genannten Zeit keine Notbetreuung in Anspruch genommen haben.

    Keine Lastschrifteinzüge für Februar 2021

    Grundsätzlich fällt im Februar nur der hälftige Elternbeitrag an. Für die kommunalen Einrichtungen werden für den Monat Februar 2021 durch die Stadtkasse keine Lastschrifteinzüge vorgenommen. Der Beitrag wird, wie angekündigt, mit dem hälftigen Elternbeitrag aus dem Dezember 2020, der vollständig eingezogen wurde, verrechnet.

    Eltern, die Daueraufträge eingerichtet haben oder die Einzahlung selbst vornehmen, werden gebeten, die Zahlung für den Monat Februar auszusetzen, wenn im Dezember die vollständige Zahlung des Elternbeitrages erfolgt ist. Sollte es zu Überzahlungen kommen, werden diese mit Folgemonaten oder den Kosten für in Anspruch genommene Notbetreuungsangebote im oben genannten Zeitraum verrechnet.

    Über die Kosten für die Notbetreuung informiert das Amt für Jugend und Familie betroffene Familien gesondert. Diese werden für die in Anspruch genommene Notbetreuung in Höhe des regulären Elternbeitrages erhoben. Zusätzliche Kosten fallen nicht an.

    Am besten: SEPA-Lastschriftmandat nutzen

    Für regelmäßig zu leistende Zahlungen empfiehlt die Stadtkasse die Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats. Damit erfolgt der Einzug immer pünktlich zur Fälligkeit der Forderung. In der aktuellen Situation wird der Einzug automatisch ausgesetzt.

    Die damit verbundenen Vorteile wären: keine Terminüberwachung, kein Verzug sowie die Einsparung des Aufwandes für eine Überweisung oder deren Aussetzung. Das Formular kann bei der Stadtkasse angefordert oder über www.leipzig.de Suchbegriff „SEPA“ abgerufen werden.

    Einrichtungen in freier Trägerschaft

    Eltern, deren Kinder in Einrichtungen in freier Trägerschaft betreut werden, werden gebeten, sich wegen des weiteren Vorgehens direkt an den jeweiligen Träger der Einrichtungen zu wenden.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige