4.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Forum Nachhaltiges Leipzig veranstaltet Workshop mit Unternehmen zum Thema nachhaltiges Wirtschaften

Mehr zum Thema

Mehr

    Kann die Corona-Pandemie eine Chance für Leipziger Unternehmen sein sich nachhaltiger aufzustellen und damit zukunftsfähig zu werden? Diese Frage diskutiert das Forum Nachhaltiges Leipzig unter anderem in einem Online-Workshop am 16. März mit Leipziger Unternehmen.

    Zusammen mit einer Umfrage soll festgestellt werden wie nachhaltig Leipziger Unternehmen sind, welche Potenziale es gibt und wie die nachhaltige Entwicklung durch die Stadt gefördert werden kann. Die Ergebnisse trägt der Veranstalter in die stadtpolitische Diskussion und will so langfristig das Thema Nachhaltigkeit am Wirtschaftsstandort Leipzig fördern.

    Neben den erheblichen Herausforderungen, welche die Pandemie für Unternehmen mit sich bringt, beschleunigt sie zukunftsweisende und nachhaltige Entwicklungen. So können Digitalisierung und Arbeit im Homeoffice eine Chance sein, Mobilität zu minimieren und damit Co2-Ausstoß zu vermeiden. Die Pandemie zeigt auch, wie anfällig globale Warenkreisläufe für Ausnahmesituationen sind. Der Aufbau von regionalen Wertschöpfungsketten kann Unternehmen unabhängiger machen und sie stärken kommenden Herausforderungen zu begegnen.

    Auch schon vor der Corona-Pandemie zeigte sich, dass ein sozial, ökologisch und ökonomisch nachhaltig aufgestelltes Unternehmen Wettbewerbsvorteile hat. So steigt die Nachfrage nach fair und ökologisch produzierten Waren kontinuierlich an und die Kritik gegenüber rücksichtslosen Unternehmen nimmt zu. Auch dem Fachkräftemangel kann mit einer sozial verträglichen Unternehmensführung begegnet werden. Flexibilität bei Arbeitszeit und Arbeitsort steigern die Attraktivität des Unternehmens für Arbeitnehmer.

    Neben der Diskussion dieser und weiterer Aspekte sollen herausragende Unternehmen vorgestellt und die Vernetzung untereinander, sowie mit Hochschulen gefördert werden. Dem 1. Workshop mit Leipziger Unternehmen folgen im März noch zwei weitere Workshops mit Gewerkschaften und wirtschaftsnahen Vereinen. Im April werden die Ergebnisse der Workshops zusammengefasst und an die Stadtverwaltung und den Stadtrat übergeben.
    Teilnahme an der Umfrage und Anmeldung zum Workshop hier: www.nachhaltiges-leipzig.de/wirtschaft

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ