14.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Sparkasse Leipzig startet mit teilAuto-Carsharing durch

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Die Stadt- und Kreissparkasse Leipzig geht in puncto Mobilität neue Wege und setzt ab sofort bei Dienstfahrten auf Carsharing. Dafür hat sie als erstes Kreditinstitut in Leipzig einen Vertrag zur betrieblichen Carsharing-Nutzung mit dem regionalen Anbieter teilAuto geschlossen.

    Die teilAuto-Station befindet sich direkt vor der Haustür der Zentrale im Löhrs Carré in der Uferstraße. Neben den Sparkassen-Mitarbeitern können selbstverständlich auch alle weiteren teilAuto-Kunden auf die Gemeinschaftsautos zugreifen.

    Dazu Dr. Harald Langenfeld, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Leipzig: „Die Idee des Carsharings passt sehr gut zu uns. Durch die Kooperation mit teilAuto bleiben wir bei unserer betrieblichen Mobilität flexibel und werden noch effizienter. Denn nicht genutzte hauseigene Fahrzeuge verursachen unnötige Kosten. Durch das organisierte Teilen wird vermieden, dass Autos ungenutzt stehen bleiben. Das ist nicht nur solidarisch, sondern kann sich auch ressourcenschonend auswirken.“

    Dr. Torsten Bähr, teilAuto-Regionalleiter für Leipzig, fügt hinzu: „teilAuto freut sich sehr, dass sich die langjährige Zusammenarbeit mit der Sparkasse Leipzig nun auch darin widerspiegelt, dass wir der Mobilitätsdienstleister für die Mitarbeiter*innen der Sparkasse Leipzig sind. Durch die gemeinsame Nutzung von Fahrzeugen mit Leipzigerinnen und Leipzigern übernimmt die Sparkasse zudem Verantwortung für eine nachhaltigere Stadtentwicklung: Durch Ihr Handeln trägt sie zur Verringerung der Fahrzeuganzahl auf Leipzigs Straßen bei und betreibt dadurch aktiven Umwelt- und Klimaschutz.“

    Beim organisierten Autoteilen zahlt man nur für die tatsächlich anfallenden Fahrten. Neben vielen Privatpersonen entdecken immer mehr Firmen, Verwaltungen und Institutionen diesen Vorteil für sich. Zugang zu den Carsharing-Fahrzeugen bekommt man über eine Kundenkarte oder per App. Je nach Bedarf kann zwischen acht verschiedenen Fahrzeugklassen ausgewählt werden. Die Stationen sind im Stadtgebiet verteilt. Am Standort an der Uferstraße zwischen Löhr- und Nordstraße stehen insgesamt vier Carsharing-Fahrzeuge zur Verfügung.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige