15.2 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Markranstädt: Neue PV-Anlage auf Schulneubau

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Im vergangenen Jahr wurde auf dem Gelände vor der Bebelhalle ein Neubau mit vier Klassenzimmer eingeweiht. In dieser Woche wurde auf dem Gebäude eine Photovoltaik-Anlage montiert. Die Anlage hat eine Leistung von rund 8,0 kWp (Kilowatt-Peak). Der erzeugte Strom dient dem Eigenverbrauch. Damit kann der tägliche Bedarf an Lichtstrom abgesichert werden.

    Zusätzlich nimmt ein Speicher mit 10 kW überschüssige Energie auf. Dauerverbraucher wie Fluchtwegbeleuchtung können so durchgängig mit Strom versorgt werden.

    „Der Vorteil der PV-Anlage ist, dass der notwendige Energiebedarf durch den Unterricht bei ausreichend Sonne zur Verfügung steht.“, erklärt Bürgermeisterin Nadine Stitterich. Dadurch wird das Gebäude hinsichtlich des Lichtstroms autark betrieben wird. „Das ist eine nachhaltige Lösung und trägt zu unserem Ziel energieeffiziente eea-Kommune bei.“, freut sich Stitterich.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige