23 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Besondere Würdigung für Pflegekräfte anlässlich des Geburtstages von Florence Nightingale am 12. Mai

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Der Pflegedienst ist in jedem Krankenhaus und in jedem Altenpflegeheim die mit Abstand größte Berufsgruppe. So auch im Diakonissenkrankenhaus Leipzig, wo die reichliche Hälfte aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich der Pflege tätig sind.

    In den beiden Leipziger „Wohnen und Pflegen“-Einrichtungen von AGAPLESION engagieren sich sogar mehr als drei Viertel der Belegschaft im pflegerischen Umfeld. Anlässlich des Internationalen Tages der Pflege, der jährlich am 12. Mai begangen wird, soll der tagtägliche Einsatz dieser Berufsgruppe mit einer Geste der Anerkennung in Form eines Blumengrußes gewürdigt werden.

    Die kurze „Visite“ der Krankenhausleitung bei den Pflegenden wird Corona-bedingt in besonderer Weise und unter Einhaltung aller Abstands- und Hygieneregeln durchgeführt. Es werden dabei neben den Pflegekräften auch alle weiteren Beschäftigten in die Aktion einbezogen, die in der Verwaltung und in organisatorischen Bereichen des Diakonissenkrankenhauses sowie der Altenpflegeheime AGAPLESION Bethanien Leipzig und AGAPLESION am Diakonissenhaus tätig sind.

    „Gerade die Corona-Zeit zeigt uns allen sehr eindrücklich, welche überragende Bedeutung diese Berufsgruppe für die Patientenversorgung hat und welches hohe Maß an persönlichem Engagement sich tagtäglich im Pflege- und Funktionsdienst entfaltet“, sagt Diako-Pflegedirektorin Katrin Völkel-Lutz. „Mit der kleinen Geste möchten wir uns von Herzen bei allen bedanken, die sich in diesen belastendenden Zeiten mit großem Einsatz und echter Fürsorge für das Wohl der uns anvertrauten Patienten und Bewohner einsetzen“, ergänzt Julia Scharf, die Heimleiterin der Leipziger „Wohnen und Pflegen“-Einrichtungen von AGAPLESION ist.

    Im Leipziger Diakonissenkrankenhaus sind aktuell 610 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig. Die größte Berufsgruppe ist der Pflege- und Funktionsbereich mit 370 Beschäftigten. In einer eigenen Berufsfachschule werden jedes Jahr rund 20 neue Pflegefachkräfte ausgebildet. Die beiden Leipziger „Wohnen und Pflegen“-Einrichtungen von AGAPLESION verfügen derzeit über 98 Beschäftigte – davon engagieren sich 78 im pflegerischen Bereich.

    Mit dem Internationalen Tag der Pflege wird auch der weltweit wohl bekanntesten Pflegenden gedacht: Florence Nightingale. Die am 12. Mai 1820 in Florenz geborene Britin gilt als die Begründerin der modernen Krankenpflege.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige