26.1 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Impfzentren bleiben weiterhin flächendeckend geöffnet

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Heute hat das sächsische Kabinett beschlossen, dass die Impfzentren bis Ende Juli geöffnet bleiben. Dazu sagt der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Christian Hartmann: „Mit Blick auf die anstehende Aufhebung der Impfprioritäten und die Möglichkeit der Impfung von Kindern ab dem 12. Lebensjahr hatte die CDU-Fraktion vergangene Woche angeregt, die Impfzentren bis zu den Sommerferien weiter offen zu halten. Wir begrüßen daher die Entscheidung des Kabinetts. Gleichzeitig unterstützen wir die verstärkte Einbindung von Haus- und Betriebsärzten.“

    „Wir erwarten gerade in den kommenden Wochen eine weiterhin hohe Nachfrage nach Impfterminen. Dies bedarf des gemeinsamen Einsatzes von Hausärzten und Impfzentren. Ab August kann der Schwerpunkt verstärkt auf Haus- und Betriebsärzte verlagert werden. Aktuell wurden etwa 1,46 Mio. Menschen in Sachsen geimpft, davon allein rund 200.000 in der vergangenen Woche“, so Hartmann.

    Und der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Alexander Dierks: „Viele Bürger haben sich bereits gegen Covid-19 impfen lassen, viele wollen es noch. Die Hausärzte und auch die Impfzentren leisten hierbei Hervorragendes, um diesen Anliegen Rechnung zu tragen. Um auch zukünftig jedem, der sich impfen lassen will, zeitnah einen Termin anzubieten, begrüße ich die Entscheidung des Kabinetts. Darüber hinaus sollte im Juni der Impffortschritt in Sachsen bewertet werden. Jede Impfung ist ein Schritt Richtung Normalität und des Endes der Pandemie.“

    Hintergrund:

    Das Kabinett hat heute beschlossen, im Rahmen der Fortschreibung der Impfkonzeption alle Impfzentren bis Ende Juli 2021 und bis Ende August reduziert die drei großen Impfzentren und 30 mobile Teams weiter zu betreiben.

    Topthemen

    - Werbung -

    Aktuell auf LZ

    Anzeige
    Anzeige