10.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Markranstädt: Ortseingangsstein wird am 12. Mai gesetzt

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Am Mittwoch, dem 12. Mai 2021 gegen 11.30 Uhr wird am Ortseingang von Markranstädt an der Bundesstraße 87 der Ortseingangsstein mit dem Stadtwappen Bartholomäus gesetzt, bereits um 10.00 Uhr wird der Sockel aufgestellt. Im April letzten Jahres verwechselte eine Fahrerin das Brems- mit dem Gaspedal und raste gegen den Ortseingangsstein. Dieser wurde dabei schwer beschädigt und musste umfänglich saniert werden.

    Als erstes wird der Grundstein aufgestellt. Auf diesem wird dann der Ortseingangsstein platziert, welcher Gäste aus Leipzig kommend der Stadt mit dem städtischen Wappen, dem Bartholomäus begrüßt. „Ich bin froh, dass nach über einem Jahr der Begrüßungsstein endlich wieder aufgestellt wird.“, geklärt Bürgermeisterin Nadine Stitterich.

    „Unsere Bürgerinnen und Bürger mussten lange darauf warten. Wir nutzen dabei gleich die Gelegenheit und überarbeiten die Bepflanzung um den Stein komplett neu. Geplant ist ein wahres Farbemeer aus blühenden Stauden und Bodendeckern.“, freut sich Stitterich. Aufgrund von Lieferschwierigkeiten beim Material kam es zu dieser Verzögerung.

    Die umfängliche Reparatur (inklusive Transport und Setzen) kostet rund 13.600 Euro. Der Stein hat dabei eine Größe von 220 cm lang, 90 cm hoch und 63 cm tiefe. Das Wappen selbst hat ein Gewicht von ca. 650 kg. Für die Bepflanzung werden weitere ca. 6.000 Euro ausgegeben. Die Begrünung wird ab Kalenderwoche 21 erneuert.

    Durch die Versicherung der Unfallverursacherin wurde ein Betrag von ca. 12.500 Euro übernommen. Durch die Montage des Ortseingangssteins am Donnerstag kommt es zeitweise immer wieder zu Verkehrseinschränkungen, da der Kreisel temporär gesperrt wird. Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die Behinderung gebeten.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige