3.8 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Kulturministerin Barbara Klepsch erinnert an den Volksaufstand vom 17. Juni 1953

Von Sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus
Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Kulturministerin Barbara Klepsch erinnert an den Volksaufstand in der DDR, der am 17. Juni 1953 gewaltsam niedergeschlagen wurde: „Im Juni 1953 sind in der gesamten DDR Menschen auf die Straße gegangen und haben für bessere Lebensverhältnisse, Demokratie und Freiheit demonstriert. Was heute selbstverständlich ist, erforderte damals unvorstellbar großen Mut.“

    „Viele mussten für ihren Protest einen hohen Preis bezahlen; sie wurden zu langen Haftstrafen verurteilt oder haben ihr Leben verloren. Unsere Gedenkstättenarbeit in Sachsen leistet einen wichtigen Beitrag, begangenes Unrecht in der sowjetischen Besatzungszone und in der DDR auch 68 Jahre nach der gewaltsamen Niederschlagung sichtbar zu machen“.

    Zahlreiche Gedenkstätteninitiativen und Opferverbände in Sachsen haben das Geschichtsbild des 17. Juni 1953 immer weiter vervollständigt.

    So gibt es zahlreiche Belege, dass es auch außerhalb Berlins Streiks und öffentlichen Protest gab. Neben Leipzig und Dresden gibt es im Freistaat weitere Orte, die heute für die Kundgebungen und Proteste für verbesserte Lebensbedingungen stehen. Schwerpunkte des Protests in Sachsen waren Görlitz und Niesky sowie Chemnitz, mitsamt dem Komplex der Sowjetischen Aktengesellschaft Wismut im Erzgebirge.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige