16.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Online-Talk: Verkehrswende in Leipzig. Wie sieht der Verkehr 2030 aus?

Anzeige
Werbung

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Werbung

    Für Montag, den 14. Juni hat sich der Leipziger Bundestagsabgeordnete Sören Pellmann (Die Linke) drei Gesprächspartner/-innen zum Thema Verkehrswende Leipzig eingeladen: den Bürgermeister für Stadtentwicklung und Bau, Thomas Dienberg (Grüne), die Linke-Stadträtin und Sprecherin für Mobilität, Franziska Riekewald, sowie den beim Ökolöwen Leipzig für den Fachbereich „nachhaltige Mobilität und Stadtentwicklung zuständigen Tino Supplies.

    Das Thema Verkehr wird in vielen deutschen Großstädten kontrovers diskutiert. In Leipzig ist es spätestens mit dem hohen Bevölkerungszuwachs und den damit einhergehenden Problemen zu einer heiß umstrittenen Frage geworden. Auf den Straßen der Messestadt herrscht ein raues Klima: Radfahrer/-innen schimpfen auf motorisierte Verkehrsteilnehmer/-innen und umgekehrt.

    Selbst der ruhende Verkehr sorgt immer öfter für Unmut und der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV), den viele als Lösung klimatischer wie verkehrspolitischer Fragen sehen, ist in Leipzig im bundesweiten Vergleich unverhältnismäßig teuer und zudem mancherorts unattraktiv.

    Wie steht es also um den Leipziger Verkehr und wie könnte er bis 2030 aussehen? Mit seinen drei Gästen spricht Sören Pellmann eineinhalb Stunden lang über Fragen wie: Wie nachhaltig ist der Leipziger Verkehr? Was sind die die nächsten Schritte, um den Nahverkehr fit für die Zukunft zu bekommen? Wann kommt das 365-Euro-Ticket? Was muss passieren, damit der Radverkehr auch in Leipzig flüssiger und sicherer läuft? Welche Rolle spielt das Auto auf den Straßen unserer Stadt in Zukunft noch?

    Die Diskussion unter dem Motto: „Verkehrswende Leipzig. Wie sieht der Verkehr 2030 aus?“ kann ab 19:00 Uhr über Facebook (https://www.facebook.com/MdBSoerenPellmann/) live verfolgt werden. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich über die Kommentarfunktion an der Diskussion zu beteiligen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige