9.5 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Leipziger Feuerwehr übernimmt Abschnittsleitung im Katastrophengebiet Ahrweiler

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Die Leipziger Feuerwehr verlängert ihren Hilfeeinsatz Ahrweiler und wird zusätzlich die Leitung eines Einsatzabschnitts übernehmen. Am Mittwochvormittag hat Bürgermeister Heiko Rosenthal das zweite Kontingent in Leipzig verabschiedet, die Einsatzkräfte werden am späten Nachmittag im Katastrophengebiet erwartet.

    Sie werden dort die Leipziger Kräfte der freiwilligen Wehren, der Berufsfeuerwehr und des DRK die dort seit Montag im Einsatz sind, ablösen. Der Hilfeeinsatz der operativen Kräfte ist bis Sonntag geplant, ob die Einsatzleitung länger benötigt wird, muss im Laufe der Woche bewertet werden.

    Die Infrastruktur in dem vom Hochwasser extrem betroffenen Gebiet ist massiv zerstört, die Einsatzkräfte vor Ort sind dringend auf weitere Hilfe angewiesen. Auch Einsatzführungskräfte werden zur Koordinierung benötigt. Die Leipziger Berufsfeuerwehr hatte dies in den vergangenen Tagen angeboten und hat bereits die Einsatzleitung in einem Abschnitt vor Ort übernommen.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige