1.6 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Im „Melder“ finden Sie Inhalte Dritter, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich gern an redaktion@l-iz.de.

Sächsische Projekte erfolgreich beim Förderprogramm WIR!

Von Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus
Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Beim Förderprogramm „WIR! Wandel durch Innovation in der Region“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung starten 23 Bündnisse der zweiten Förderrunde nun mit der Umsetzung ihrer Innovationsprojekte. Die erfolgreichen Bündnisse werden für drei Jahre mit jeweils acht Millionen Euro gefördert.

    Im Falle einer erfolgreichen Evaluation haben die Bündnisse die Chance, mit weiteren sieben Millionen Euro für nochmals drei Jahre gefördert zu werden. Die regionalen Bündnisse im Programm WIR! sind breit aufgestellt – sie vereinen Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und zivilgesellschaftliche Organisationen.

    Unter den vier ausgewählten Projekten aus Sachsen ist auch eine Forschungseinrichtung koordinierend tätig: das Fraunhofer-Institut für Zelltherapie und Immunologie (IZI) Leipzig. Das Bündnis DIANA will eine zeit- und kostensparende, patientennahe Labordiagnostik entwickeln. Durch eine Neuausrichtung der Kompetenzen in der mikromechanischen Fertigung, der Laserbearbeitung und im Anlagenbau wollen die Akteure eine prozesssichere Fertigung mikrofluidischer Diagnostiksysteme ermöglichen.

    Wissenschaftsminister Sebastian Gemkow: „Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler wissen, dass Forschung nur gemeinsam geht. Wenn sich Projekte mit Unternehmen und Vereinen vernetzen, kann das nur von Vorteil für die Beteiligten sein – aber auch für uns alle, die von den Ergebnissen profitieren werden. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg für alle ausgewählten Projekte.“

    Weitere sächsische Projekte:

    * DMPL: Die multiplen Herausforderungen der modernen Landwirtschaft sollen mit neuen Verfahren und Technologien angegangen werden, zum Beispiel mit autonomen Systemen und neuen Methoden im Pflanzenbau, aber auch durch eine Digitalisierung der Geschäftsmodelle (Arbeitsgemeinschaft der Maschinen- und Betriebshilfsringe Sachsen e. V., Erlau)

    * ZukunftAlter: Das Bündnis will in der Region Oberlausitz sowohl durch technologische Innovationen als auch durch Organisations- und Prozessentwicklung die Lebensbedingungen für Pflegebedürftige verbessern (AWO Lausitz Pflege- und Betreuungs-gGmbH, Hoyerswerda)

    * WIRreFa WIR! recyceln Fasern: Das Bündnis der Region Elbtal Sachsen will mit hochwertigem Recycling von Faserverbundwertsstoffen und einer Neuausrichtung von Stoffkreis-läufen den Wiedereinsatz von Wertstoffen insbesondere im Leichtbaubereich erreichen und somit die zirkuläre Wertschöpfungskette schließen (C3 – Carbon Concrete Composite e. V., Dresden)

    https://www.bmbf.de/bmbf/shareddocs/pressemitteilungen/de/2021/09/100921-WIR.html
    https://www.innovation-strukturwandel.de/files/WIR_Zweite_F%c3%b6rderrunde_B%c3%bcndnisse%20Umsetzungsphase_2021.pdf

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige