Eine Corona-Schutzimpfung ohne Termin erhalten Bürgerinnen und Bürger ab 12 Jahren am Samstag, den 29.01.2022, von 14:00 bis 22:00 Uhr, im Herzzentrum Leipzig. Eine Terminvereinbarung ist nur nötig für die Kinderimpfung von 5 bis 11 Jahren, die bis 18:00 Uhr stattfindet.

Unter dem Motto „Rote-Nasen-Impfen bis in die Nacht“ bietet das Herzzentrum Leipzig gemeinsam mit dem Helios MVZ Leipzig am Samstag, den 29.01.2022, von 14:00 bis 22:00 Uhr, die Corona-Schutzimpfung ohne Terminvergabe für Menschen ab 12 Jahren an. Impfungen für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren finden von 14:00 bis 18:00 Uhr statt. Hierfür ist eine Terminvereinbarung nötig unter: 0341 149 52 54 oder 0341 149 52 53 (die Hotline erreichen Sie montags bis freitags von 08:30 bis 15:30 Uhr).

Die Impfungen werden im 4. Obergeschoss im Herzzentrum Leipzig, Strümpellstraße 39, durchgeführt. Es wird indikationsgrecht geimpft und ausreichend Impfstoffe von Biontech und Moderna vorgehalten. Für den Impftermin sind die Versichertenkarte, der Impfausweis und die Aufklärungsbögen des Robert Koch-Institutes mitzubringen. Für die Kinderimpfung (5 bis 11 Jahre) müssen die Eltern auf dem Aufklärungsbögen unterschreiben und das Einverständnis für die Impfung geben.

Die Aktion findet vor dem Hintergrund der anlaufenden Faschingssaison statt. „Jeder, der sich jetzt impft, schützt sich vor dem Virus und hilft dabei, die Omikron-Welle zu brechen“, betont Prof. Dr. Gerhard Hindricks, Ärztlicher Direktor des Herzzentrums Leipzig. „Auch wenn das Faschingsfest im größeren Rahmen nicht möglich ist, wollen wir uns mit einem kleinen Faschingsgruß bei den Impfllingen bedanken.“ Als Dankeschön gebe es für Geimpfte ab 16 Jahren einen kostenfreien Piccolo-Sekt ohne Alkohol und für jeden und jede einen Pfannkuchen.

„Die Ansteckungszahlen mit Corona in Deutschland schnellen in die Höhe. Nur die Impfung schützt vor einem schweren Verlauf der Erkrankung. Deshalb möchten wir so vielen Menschen wie möglich ein Impfangebot machen. Es ist nicht die Frage, ob man mit dem Virus in Kontakt tritt, sondern wie. Wir sprechen uns für die sichere Corona-Schutzimpfung aus“, so Prof. Dr. Gerhard Hindricks.

Boosterimpfungen seien nach der aktuellen STIKO-Empfehlung für Personen ab 18 Jahren ab dem vollendeten dritten Monat nach Abschluss der Grundimmunisierung bzw. drei Monate nach einer SARS-CoV-2-Infektion möglich. „Die Impfung am Wochenende soll noch einmal die Hürden für eine Impfung senken. Egal ob Erst-, Zweit- oder Drittimpfung: Jeder ist willkommen und kann sich impfen lassen.“

Zum Hintergrund für die Kinderimpfung: Die SIKO empfiehlt Kindern die Corona-Schutzimpfung zwischen 5 und 11 Jahren, die ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf oder Kontakt zu Menschen mit einem erhöhten Risiko haben. Zur Risikogruppe gehören etwa Kinder mit schweren Herzerkrankungen, genetischen Erkrankungen oder Diabetes Mellitus.

- Anzeige -

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar