Neuer Wohnraum für das Graphische Viertel. Vonovia hat das Lene-Voigt-Karree an der Göschenstraße fertiggestellt. Es bietet neuen Wohnraum für knapp 400 Leipzigerinnen und Leipziger: auf einem knapp 5.000 Quadratmeter großen Grundstück im Stadtteil Reudnitz sind 206 neue, moderne Wohnungen entstanden. Dafür investierte das Unternehmen einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag (78 Millionen Euro).

Neubau als Beitrag zum Wohnungsmarkt

Trotz eines schwierigen Marktumfeldes stellt Vonovia weiterhin attraktive Wohnquartiere fertig und schafft neuen Wohnraum in Leipzig. „Wir halten uns an die Zusage, dass wir unsere Projekte zu Ende führen“, so Regionalbereichsleiter René Berott.

Hochwertiger Wohnraum zu erschwinglichen Preisen

André Rudolph, zuständiger Regionalleiter und verantwortlich für die Vermietung und Bewirtschaftung der neuen Wohnungen, ergänzt: „Unser Grundsatz – gutes Wohnen für alle – passt hier im Lene-Voigt-Karee hervorragend.“ Denn: Mit Wohnungsgrößen von 25 bis 129 Quadratmetern bietet das Quartier einen Mix aus modernen Single-Apartments bis hin zu großen familienfreundlichen Fünf-Zimmer-Wohnungen. Die Durchschnittsmiete liegt bei 12,50 Euro pro Quadratmeter.

„Sowohl bei der Ausstattung als auch beim Mietpreis bewegen wir uns im Marktumfeld. Unser Ziel ist es, bezahlbaren und qualitativ hochwertigen Wohnraum zu schaffen. Das ist uns mit diesem Projekt gelungen”, erklärt André Rudolph. „Wir freuen uns zudem über die Vielfalt in der Mieterschaft: so kann harmonisches Zusammenleben entstehen.“

Moderner Standard

Alle Wohnungen sind barrierearm gestaltet und mit begehbaren Duschen, Dusche-Wanne-Kombinationen oder einem separaten Wannenbad ausgestattet. Hinzu kommen hochwertiges Echtholzparkett in Kombination mit einer Fußbodenheizung. Fast alle Wohnungen verfügen entweder über einen Balkon oder eine Terrasse.

Die offene Architektur mit großzügiger Raumaufteilung und moderner Ausstattung entspricht dem aktuellen Wohnempfinden der Leipzigerinnen und Leipziger. Stand heute sind bereits mehr als 130 Wohnungen vermietet, weitere Reservierungen liegen vor.

Insgesamt 146 Tiefgaragenstellplätze mindern den Parkdruck in den umliegenden Straßenzügen. Zusätzlich wurden in der Tiefgarage vier Ladepunkte für Elektrofahrzeuge installiert und die 431 Fahrradabstellplätze sichern die urbane Mobilität für Radfahrende.

Attraktive Gewerbeflächen sind gefragt

Das Lene-Voigt-Karree integriert die lokale Wirtschaft durch 12 Gewerbeeinheiten, die zur weiteren Belebung des Quartiers beitragen. Der Gewerbeanteil umfasst mit 4.649 Quadratmetern auf zwei Etagen knapp ein Viertel des Neubaus. Aktuell sind bereits eine Kardiologie- und eine Logopädie-Praxis, ein Tattoostudio, der Pflegedienst „Gesundheit“ und ein Bettenstudio eingezogen.

Neben der zentrumsnahen Lage hat das Quartier einen hohen Freizeitwert durch den um die Ecke gelegenen Lene-Voigt-Park, eines der beliebtesten Naherholungsgebiete Leipzigs.

Regionalbereichsleiter Renè Berott sagt: „Wir freuen uns, mit diesem Projekt einen positiven Beitrag zur Stadtteilentwicklung im Graphischen Viertel zu leisten und heißen alle zukünftigen Mieter herzlich willkommen.“

Fertigstellung des Mühlenquartiers im Herbst 2024

Trotz der nach wie vor schwierigen Marktlage im Mietwohnungsneubau stellt Vonovia in diesem Jahr noch ein Neubauprojekt in Leipzig fertig: bis Herbst 2024 entstehen im „Mühlenquartier“ in Lindenthal weitere 102 Wohnungen.

Keine Kommentare bisher

Schreiben Sie einen Kommentar