2.4 C
Leipzig
0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Der Stadtrat tagt: Implementierung einer „Dreck-weg-App“ beschlossen

Anzeige

Mehr zum Thema

Mehr
    Anzeige
    Anzeige

    Überfüllte Mülleimer, verschmutzte Parks oder ein Slalom aus Hundeexkrementen. Um solche Probleme in Zukunft schneller beseitigen zu können, soll die Möglichkeit zur Partizipation für Leipziger Bürger mit einer „Dreck-Weg-App“ erleichtert werden.

    Die Implementierung einer derartigen App bis zum Jahresende 2018 wurde nun vom Stadtrat beschlossen. Mit ihr sollen Bürger schneller verschmutzte Ecken an die Verwaltung melden können. Die Einführung dieser App soll unter Zuhilfenahme einer vom Sächsischen Innenministerium entwickelten Software-Lösung erfolgen, die bereits in Dresden zum Einsatz kommt.

    Außerdem überprüft die Leipziger Stadtverwaltung bis Ende 2018, ob der Einsatz der Website „Mängelmelder“ (mängelmelder.de) eine kostengünstigere und effizienter umsetzbare Alternative darstellen könnte.

    Bisher können Leipziger Bürger nur über das Ordnungstelefon (0341 123-8888) oder per Fax um die Beseitigung von Verschmutzungen bitten.

    Anzeige
    Werbung

    Mehr zum Thema

    Mehr
      Anzeige
      Werbung

      Topthemen

      3 KOMMENTARE

      1. Ich hab auch schon öfter via Twitter an @StadtLeipzig geschrieben, hat auch geklappt. Nicht heute, nicht morgen, aber innerhalb von 2 Wochen 🙂

      2. Bleibt nur die Frage, ob sich die Meldungen dann auch zeitnah einer anschaut und auch kurzfristig gehandelt wird?

        Denn sonst nützt weder App noch Website etwas.

      - Werbung -

      Aktuell auf LZ

      Anzeige
      Anzeige
      Anzeige